Samstag, 12. Dezember 2015

12 von 12 im Dezember mit Adventspostfreuden (3)

"Aus Gründen" heute morgen schon drei Adventslichter angezündet...





Einen prüfenden Blick an den Himmel überm Garten geschickt, heute wider Erwarten zunächst bläulich...











"Frühstücksfernsehen" - die Vogelschar an den Futterplätzen beobachtet, Zeitung gelesen, in Ruhe gegessen und erzählt.




 Nach dem Frühstück das Wetter für eine Gartenrunde genutzt und mal wieder den schmalen Weg zum See hinuntergestiegen. Boot ausgeschöpft und dem Graureiher zugesehen.





Die letzten frostgefährdeten Gartenschätze geborgen und im neu gebauten Kellerregal einsortiert, bis zum nächsten Frühling. Die frische Luft genossen.





Ein Bett für ein Geburtstagsäffchen gebaut und nachher noch fein eingepackt...





Einen ganzen Berg Advents- und Weihnachtspost aus dem Briefkasten geholt..., manche sind aber wirklich superüberpünktlich. Ich schaffe das nur selten... Ich freue mich!





Die nächsten beiden allerfeinsten neuen Adventspost-Katzenkarten kamen an, so schön! Von Carmen und von Karen. Ich freue mich schon wieder! Sind die nicht herrlich?



Nr. 11  Ein Schweizer Garten


Nr. 12  Feuerwerk by Kaze

 Küchenarbeit - Quittenbrot versüßt..., noch keine Plätzchen gebacken...



 


Schilder für ein paar selbstgekochte Weihnachtsgaben gestaltet, ausgedruckt und die ersten schon aufgeklebt.




Zum 12tel Blick gewandert, inzwischen war's Wetter wieder grau, dann Kaffee gekocht, Bäckerkuchen und Spekulatius genascht.






Weihnachtskarten beklebt, eine Lampe "anbauen lassen", nun geht's in die Küche, Ofengemüse vorbereiten und Kuchen backen... Euch einen schönen Abend und morgen einen feinen 3. Adventssonntag.


Kommentare:

  1. Du hast heute aber wirklich eine Menge geschafft. Die Katzenkarten begeistern mich immer wieder!
    Einen Graureiher sahen wir heute auch, und einen Silberreiher, der weitaus scheuer war.
    Einen schönen Abend und 3. Advent!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich genieße es im Moment nur dem Duft von frischen Keksen nachzuschnuppern. Das Monstermädchen ist so fleißig.
    Ich hätte heute morgen auch lieber dem Flugverkehr vor unserem Fenster hinterher geschaut... Na, man kann nicht alles haben.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Bei dir ist es heute ja rundum schön gewesen. Bzw. wahrscheinlich ist es das ja immer noch. (Die Katze mit dem Zauberstab ist ganz fantastisch!) Und dein Frühstücksfernsehen zeigt ein großartiges Programm. Bei uns läuft ähnliches: Eine dicke Amsel verteidigt "ihr" Futterhäuschen vor den Spatzen. Wobei ich das Gefühl habe, dass es den kleinen Vögeln vor allem gefällt, die Amsel zu zanken. LG mila

    AntwortenLöschen
  4. Gelacht über: Frühstücksfernsehen
    Gefreut über: dass du nicht allein bist
    Beneidet um: den See
    Gewundert über: Quittenmarmelade jetzt?
    Gestaunt über: pünktliche Weihnachtspost
    Gehofft: dass der Tagesausklang ganz nach deinem Gusto ist
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ghislana, besonders begeistert hat mich der Blick über den See - hach ist das herrlich! So ruhig und schön!
    Ich denk dir sehr, dass du meine Fair-Play-Posts gelesen hast und bei meiner Serie im nächsten Jahr mit dabei sein willst. Das Themenspektrum wird so breit gefächert sein, dass es viele Möglichkeiten gibt, sich zu beteiligen! Wenn du Lust hast, kannst du z.B. gern auch in einem Posting über deine Erfahrungen bei dem Projekt mit den Erzieherschülerinnen erzählen, über das du mir in deinem Kommentar erzählt hast (Ja, solche Ergebnisse geben schon zu denken...) Aber auch DIY und ganz vieles andere wird gern genommen :o)
    Alles Liebe von der Traude und für morgen einen schönen dritten Advent!
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/12/fair-play-teil-4-frau-r-denkt-uber-die.html

    AntwortenLöschen
  6. Ein ausgefüllter Tag...sehr schön! Nette Post gab es bei mir auch reichlich im Briefkasten...immer wieder eine große Freude! Dir einen schönen dritten Advent! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. ...die vorletze Woche krank zu Hause, liebe Ghislana,
    lies mich bei der Weihnachtspost überpünktlich sein...denn die schon vorhandenen Karten schreiben und einpacken, das ging noch...und dann wollte ich der Post nicht alles auf den letzten Drücker zumuten ;-)...schön entspannt scheint dein Tag und dann noch mit himmelblau und Seebesuch, das gefällt mir...

    dir einen gemächlichen dritten Advent,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. So ganz angenehm und schön kommt dein Tag rüber.Oh Weihnachstpost, das schaffe ich meist sehr knapp, aber ich habe heute auch welche bekommen, das spornt natürlich an.Dir einen feinen dritten advent! LG Karen

    AntwortenLöschen
  9. Das hört sich nach einem ausgefüllten Tag an, dann hast du allen Grund den 3. Advent zu genießen!
    Liebe Grüße von Katja

    AntwortenLöschen
  10. Einen schönen Sonntag auch dir! Regula

    AntwortenLöschen
  11. Frühstücksfernsehen, wie schön :-) Bei uns gibt es manchmal Frühstücksradio - Möwengekreische, das durch den Schornstein ins Wohnzimmer dringt.

    Beim Anblick der vielen Post werde ich ein wenig melancholisch. Aber sicher kommt irgendwann etwas an. Irgendwann. Frühlingskatzen.

    AntwortenLöschen
  12. Was für schöne, freundliche Tagestätigkeiten- und Freuden!
    Die einen frohen dritten Advent!
    Lieben Lisagruß

    AntwortenLöschen
  13. unglaublich! eine 11 erblickt ;o)
    toll.

    tabea grüßt

    AntwortenLöschen
  14. das ist der wunsch nach zunehmender ruhe mit zunehmender weihnachtsnähe, diese überpünktlichkeit :)

    AntwortenLöschen
  15. das war aber ein schöner tag! und wie ich gesehen habe, ist auch das päckchen angekommen. das beruhigt! mit der weihnachtspost kann ich hoffentlich morgen beginnen, denn jetzt sind alle schachteln versandfertig und ich hab wieder zeit fürs kreative. #
    und ja, ich beneide dich um den see...
    herzliche grüße, mano

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.