Samstag, 7. November 2015

Samstagsplausch italienisch

Morgendlicher Blick von unserem Balkon auf das Westufer des Gardasees.








Ein traumhaft schöner Gardasee-Urlaub liegt hinter uns. Schon am ersten Morgen begrüßte uns die Sonne, nur ein kleiner Wolkenschleier lag vor den Bergen am Westufer, auf das wir von unserem Zimmer aus hinüberschauen konnten. Die Wasserfarben, die Berge, die vielen noch blühenden Pflanzen, das unbeschreibliche Licht - herrlich fürs Auge und fürs Gemüt. Wir fühlten uns sofort angekommen. 



In der 2. Oktoberhälfte an den Gardasee zu reisen, hat Vorteile: Es ist auch in den Orten gleich am See nicht mehr so menschenvoll wie im Sommer... Es ist nicht mehr so heiß. Hat aber auch andere Seiten,  die uns allerdings nicht anfochten: Zahlreiche Hotels und Gaststätten, auch einige Museen und Gärten, haben die Saison bereits beendet oder nur noch eingeschränkte Öffnungszeiten. Auch die öffentlichen Buslinien haben ihren Fahrplan so stark ausgedünnt, so dass wir doch immer wieder mal ins Auto stiegen, wenn wir nicht zu Fuß unterwegs waren. Mit Schiffen und Wassertaxis scheint noch viel drin zu sein um diese Zeit, haben wir aber gar nicht genutzt, hat sich irgendwie nicht ergeben.




Wir hatten unsere Pension vorgebucht, ein kleines nettes Hotel etwas außerhalb der quirligen Orte, ein Zimmer mit herrlicher Aussicht auf den See. In Pai, am Ostufer, gleich am Wasser. Sieht doch gut aus da, oder? Aber das würde ich nicht noch mal so machen. Es herrscht auf der Straße um den See, der Gardesana, bis auf die tiefsten Nachtstunden ununterbrochen Verkehr (war das vor 17 Jahren eigentlich auch schon so?) ... Da das Wetter so umwerfend gut war und uns nach draußen lockte, so dass wir meist den ganzen Tag lang unterwegs waren, war's nicht weiter schlimm. Aber ich habe nun verstanden, warum im Reiseführer so oft von Hotelempfehlungen "in der zweiten Reihe" die Rede war ;-).

 
"Fleißige Lieschen" schmücken in Mengen und einen halben Meter hoch die Rabatten der Uferpromenade in Garda.

Blick auf die Rocca di Garda. Erklettert haben wir sie diesmal nicht.

Am ersten Tag waren wir in Garda und in Bardolino. Zum Ankommen... Bummeln, schauen, sitzen, lesen, genießen. Und genießen, das kann man dort. Also das Auto geparkt (die Parkgebühren sind nicht ohne, aber Parkplätze um diese Jahreszeit problemlos zu bekommen) und hinein in die Gassen Richtung See. Überall Pflanzen an den Häusern. Und was wir nur als Topfpflanzen kennen, wächst dort in den Himmel...


Bardoline - sehr einladend... Bougainvilla klettert am Haus empor.
Blick von der Promenade auf den See.
Etwas abseits ein Plätzchen zum Lesen gefunden und immer wieder den Blick schweifen lassen.
Den vorübergehenden Menschen zugeschaut und auf einer der vielen (!) Bänke eine Weile gelesen.

Die italienische Küche liegt uns sehr, wir wurden nie enttäuscht. Und hatten neben den kulinarischen Genüssen auch Freude am stilvollen Ambiente. Kein Coffee to go, kein Plastik- oder Pappgeschirr, nie, nirgends, auch keine überbordenden Müllbehälter, überhaupt keine "Stehimbiss-Kultur", wie angenehm das war. Dennoch das Gefühl, dass z. B. Kaffee, Eis und Wein günstiger zu bekommen waren als in Berlin (der Cappucchino oder Latte macchiato sogar günstiger als bei uns in Prieros, und um wieviel leckerer...!). Der Service sehr freundlich, aber nicht aufdringlich. 


Abendessen - Platz in der ersten Reihe, denn die Sonne führt hier allabendlich ihren Untergang vor.
Foto: P. H.
Das "Federvieh" für Lotta wartete auch auf Futter.  Foto: P. H.
Sonne mit "Federvieh"
Nach Abendessen und Sonnenuntergang auf dem Weg zum Parkplatz...
...vorbei am Yachthafen.

Alles war also dazu angetan, dass wir uns sogleich wohlfühlten und in einen Flow sanfter milder Stimmung gerieten, der bis zum Urlaubsende nicht abriss. Warum auch, wenn alles stimmt. So reisten wir heiter und gelöst und gelassen durch die Tage. Gaben hochfliegende Tourenpläne auf. Wir waren einfach da, am Gardasee. Das tat gut.



Gut wieder im Hotel angekommen werfen wir noch einmal einen Blick aufs andere Seeufer.

Ein wenig mehr werde ich euch bei nächster Gelegenheit noch erzählen. Es gibt noch viel Schönes zu sehen!

Habt ein schönes Wochenende!

Verlinkt mit Samstagsplausch, In heaven, Urlaubsbilder und Bunt ist die Welt.           

Kommentare:

  1. Der Gardasee ist immer eine Reise wert. Ich mag diese Gegend sehr.
    Deine Fotos wecken Erinnerungen und Sehnsüchte.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein Genuss, Deinem Bericht zu folgen...die Ecke kenne ich ja nun noch gar nicht...Wir waren mal Mitte September (!) in Schweden...da waren die Fußwege schon regelrecht "hochgeklappt"...die Saison war komplett zu Ende...merkwürdig. Dir ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das kurze Durchatmen auf deinem Blog. Das tat gut. Beneiden tu ich dich schon, um diesen Urlaub. Ich bin mal als Jugendliche an dem See vorbei gefahren. Wahrscheinlich hätte ich seine Schönheit gar nicht wahr genommen...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sind das schöne Impressionen, die du eingefangen hast, liebe Ghislana. Ich kann richtig spüren, wie sehr du diese Momente genossen hast.
    Ich bin dieses Jahr auch schon dort gewesen, allerdings nur vorbeigefahren ...
    Wahrlich ein herrlicher Fleck auf dieser Erde. Kein Wunder, dass er so beliebt ist.

    Dass du die Stimmung einfangen, mitnehmen und nun noch ein Weilchen davon zehren kannst, wünscht dir mit lieben Grüßen
    Frau Morgentau

    AntwortenLöschen
  5. Balsam für die Seele, dieser Ausflug!( War nur einmal, im September 1981, dort )-
    Blöderweise erscheint in meiner Blogroll an der Seite nicht mehr, wenn du einen neuen Beitrag gepostet hast. So treffe ich dich immer erst auf Umwegen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Ach, herrlich, diese Bilder. Dort am See sitzen, das möchte ich jetzt auch. Genieß die Erinnerungen, die doch noch ein wenig länger in den Winter hinein wärmen werden. LG mila

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    ja der Gardasee, der hat was, wie Seen allgemein. Allerdings habe ich an diesen Gardasee nicht sehr viel gute Erinnerungen, aber dafür kann der Gardasee ja nichts.
    Schöne Fotos hast du gemacht. Einen lieben Samstagsgruß

    Eva

    AntwortenLöschen
  8. Ja da bekommt man doch Lust auch mal Urlaub am Gardasee zu machen. Wunderschöne Bilder hast du gemacht.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  9. Schön. Da war ich erst einmal vor Jaaaaahhhhhren. :-) lg Regula

    AntwortenLöschen
  10. Ach wie schön, dass Du mich mitgenommen hast. Am liebsten würde ich gleich losfahren, denn das Wetter ist im Süden noch prächtig.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Ach, wie schön, über dich noch etwas Sommer- und Urlaubsgefühl vermittelt zu bekommen. Danke dafür! Das sieht gerade nach einer ganz anderen Welt aus als diese hier. Umso schöner, mit davon zehren zu können.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ghislana, am Gardasee war ich noch nie, schön, dass du uns mitgenommen hast und ich freu mich für dich, dass da soviel Genuss war.... und das nicht nur kulinarisch, sondern überhaupt am Sein. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Oh ja, am Gardasee ist es wirklich sehr schön, und das bei dem Wetter was wir in letzter Zeit hatten.........
    Danke für die vielen schönen Bilder, nur leider bin ich noch viel zu weit davon weg...............

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
  14. ...der Blick ist traumhaft, liebe Ghislana,
    sowohl morgens als auch abends...das lässt doch den Verkehr fast vergessen, oder?...wie schön, das einfach da sein...und genießen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Urlaub pur. Berge und Wasser, dann noch Sonne und ein Glas Wein....ach und ein Plätzchen zum Lesen. So muss das. Schön, Deine Bilder. Man spürt die Seelebaumelnlassenstimmung.
    Liebe Wochenendlisagrüße!

    AntwortenLöschen
  16. Wie schön, ich war schon länger nicht mehr am Gardasee und ich habe es ja gar nicht so weit. Genieße ich bei Dir doch den schönen Ausblick auf die Landschaft und trinken ein kleines Schlückchen von Deinem Wein ;) !
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  17. was für tolle Urlaubsfotos
    Gardasee steht auf meine Liste - eine - ich will hin - Liste
    nachdem ich deine Fotos gesehen habe, will am besten sofort hin:)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  18. Limone ist unsere Destination wenn wir in die Arena di Verona gehen.
    Sehr stimmungsvolle Fotos und Texte.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  19. Wir waren vor längerer Zeit schon mal am Gardasee in einem Hotel direkt am See....es ging....was aber nicht ging, war, die Straße am See per Fahrrad zu befahren. Wir hatten einen Reiseführer 'Genussradeln am Gardasee' , was sich aber als das Gegenteil herausstellte. Diesmal haben wir von unserem Venedigausflug noch mal in Bardolino Halt gemacht....ach, das ist schon herrlich, das italienische Lebensgefühl. Dann bin ich mal gespannt, auf weitere so tolle Fotos...vielleicht auch von Südtirol...:-))
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  20. Danke, liebe Ghislana, für die wunderschönen Fotos vom Gardasee, mit dem auch ich unvergessliche Erinnerungen verbinde. Ich hoffe, dass noch etwas über Malcesine und Riva kommt, Orte, die ich am schönsten fand..., jedenfalls vor längerer Zeit. Eine schöne Woche und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  21. ihr habt es sehr, sehr, sehr schön dort gehabt!
    wenn also nochmal gardasee, dann ende oktober! wir waren im mai dort und fanden es in den orten am see fast überall überfüllt. besonders busladungen kamen en masse und drängelten sich durch die gassen der hübschen orte. schön war es aber immer in den bergen und bei kleinen wanderungen trafen wir selten auf touristen.
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.