Freitag, 2. Oktober 2015

Morgens am See - 12tel Blick im September


 
Es ist wieder so weit. Meinen 12tel Blick habe ich zweimal morgens besucht, einmal auf einem Spaziergang am 12. September, bei fast nebligem Wetter, einmal bei morgendlichem Sonnenschein mit dem Fahrrad, auf dem Weg zum Wochenendeinkauf am 25. September.  

12tel Blick am 12.9.15
12tel Blick am 25.9.15, ca. 7.15 Uhr, Morgenlicht.
12tel Blick am 25.9.15, ca. 7.45 Uhr. Die Sonne ist aus dem Wald geklettert und hat das gegenüberliegende Ufer erreicht.
 
Wo ich im März mein Mandala legte und neulich mein Fahrrad stand, haben die Spechte fleißig geackert, der Baumstubben hat viele Späne gelassen. 



Der Morgen war so schön, dass ich eine Weile dort war, aufs Wasser schauen, Herbstgeräuschen lauschen, klopfenden Spechten, trompetenden Kranichen und schnatternden Wildgänsen zuhören, nach den Enten schauen und mich von den Spiegelungen mitreißen lassen.


 
Am 18. September wäre mein Vater 89 Jahre alt geworden. Dreißig Jahre lang lebte und arbeitete er, zunächst die Sommer über, dann 20 Jahre im selbst gebauten Häuschen am Ufer, mit dem Blick auf diesen See, bevor meine Eltern im Alter noch einmal umzogen. Der Schreibtisch stand an einem großen Fenster, das den Blick weit hinaus auf den See freigab, durch ein paar Birken am Ufer hindurch, die nun immer weniger werden. 


Die Schreibtische meines Vaters, an die ich mich erinnere, hatten immer Fensterblick, wie meine... Mit einer Wand vor dem Kopf käme ich mir am Schreibtisch vor wie mit Brett vorm Kopf, ich muss raussehen können, immer.


12tel Blick: Every month of the year a foto from the same place - the lake nearby.
Weekend reflections: "My" lake nearby at an early morning this year in september.  
Freutag: To have this lake nearby, where I can go at anytime I want...
In heaven: Reflections of the sky and the landscape in the water.
Autumn with all senses: Herbst mit allen Sinnen - Zu Gast bei Natalie

Kommentare:

  1. Tolle Bilder und eine liebevolle Erinnerung an Deinen Vater.
    Zum See im Nachbardorf werde ich auch bald noch mal hingehen, so schön idyllisch Deine Fotos.
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  2. immer zum fenster raussehen - habe auch die gewohnheit mich immer zu setzen mit blick nach aussen oder am liebsten draussen sein. danke für die erinnerung von deinem vater - meiner war immer im garten draussen nach der arbeit - die menschen brauchen den weiten blick und heute hast du uns wieder beschenkt ! luft nebel wasser und bäume

    AntwortenLöschen
  3. Meine Güte - ist das wunderbar! SO muss September aussehen!
    Das Rausschauen ist was ganz Wichtiges! Blick und Gedanken mal kurz loslassen können.

    AntwortenLöschen
  4. unheimlich idyllisch sieht das aus.
    und schön ist es, wenn die liebsten auch in dieser form weiterleben – im weitertragen von angewohnheiten und sehnsüchten.

    AntwortenLöschen
  5. Bei so einem Anblick kann man nur tief durchatmen...schön. Ich war gestern früh auch am See...und es war herrlich! Bilder gibt es nächste Woche...;-). Schönes Wochenende. LG Lotta

    AntwortenLöschen
  6. Wundervolle Bilder. Ein Geschenk dort spazieren gehen zu dürfen...

    AntwortenLöschen
  7. Einfach traumhaft!!! So nebelig ist es bei uns bislang am See noch gar nicht gewesen. Unser September war eher golden.
    Ein Schreibtischblick über den See, ja das wäre wunderbar.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Die bilder sind ganz schon Ich liebe die nebel.
    It gives the pictures something magic. I can read german still
    very good but it is hard to write it as my brain wants to translate in english all the time:)
    Ich wunsche dir alles gute

    AntwortenLöschen
  9. Ein magisches Gewässer! Es sieht aus, als würde jeden Moment ein Fabelwesen aus dem Wald ans Ufer treten. Wie schön, dass dein Vater dort solange Zeit (in einem selbstgebauten!!! Haus) verbringen konnte. Und ja, ein Schreibtisch gehört ans Fenster! Da muss ich euch energisch beipflichten!
    Ein schönes erstes Oktoberwochenende!
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  10. There is something magical about looking over the water on a misty morning. Great photos.

    AntwortenLöschen
  11. Den Schreibtisch muss man am Fenster haben, damit die Gedanken schweifen können.
    Deine Bilder sind toll. Ich hatte das Gefühl direkt am See zu stehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Was für eine wunderbare Stimmung in deinen Bildern ist, ganz magische Fotos sind das!
    EIn schönes Wochenende und liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  13. Was für wunderschöne Herbstseebilder. Ich mag es so, wenn der Nebel vom Wasser aufsteigt... und mindestens ebenso mag ich es, beim Arbeiten aus dem Fenster zu schauen. Hilft beim Verorten und lenkt wunderbar ab. ;-)
    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  14. ...obwohl ich die Sonne sehr mag, liebe Ghislana,
    gefällt mir die neblige Morgenstimmung auch sehr gut...ach, am Wasser ist es doch immer schön...und in den Bergen auch ;-),

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Fabulous misty reflections. Have a lovely weekend.

    AntwortenLöschen
  16. Umwerfend, der Nebel über dem See! Wie hattest Du bei mir geschrieben? "Märchenzaubergeisterhaft". Ja das muss ich auch hier feststellen. Herrlich! Ich liebe das auch.
    Ja, da hast Du recht, der Schreibtisch muss an's Fenster. Da kann die Phantasie fortfliegen oder eben auch die Gedanken besser ordnen.
    Die Spiegelbilder auf dem See sind auch immer so hinreißend. Herbst ist schön!
    So ein Glück am See ein Häuschen. Diese Erinnerungen bleiben das ganze Leben.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  17. Eine beschauliche "Seereise" mit Bildern die zum Verweilen einladen !
    Schönes Wochenende,
    Luis

    AntwortenLöschen
  18. Eine wahrhaft traumhafte Stimmung hast du da eingefangen. LG mila

    AntwortenLöschen
  19. Ein wunderschöner Ort! Und das nebelverhangene Wasser hat so was mystisches...
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  20. Spiegelsee. Ach, dort sein. Wunderbar!
    Sei herzlich gegrüßt von
    Lisa

    AntwortenLöschen
  21. Was für Bilder liebe Ghislana ! Spiegelsee, Schreibtisch mit Blick auf den See, da gerate ich ja gleich in Trance :-), das ist auch was ich hier in Brandenburg so liebe, diese Natur und diese Seen, danke für die Bilder. LG Anke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.