Montag, 21. September 2015

Montags-Mandala (58)






"In Zeiten der Verunsicherung, Entscheidung, Belastung und Trauer brauchen wir Räume, in denen wir aufatmen können."  

(Pierre Stutz: Gelassen bleiben. Sich auf das Leben einlassen
in: Einfach leben - In 52 Schritten Schritten durch das Jahr, 2004, Woche 38)

Ich habe diesen immerwährenden Kalender mit 52 kürzeren und längeren Impulsen für jede Woche im Jahreslauf seit über 10 Jahren bei mir am Schreibtisch stehen, lese manchmal, überblättere viel und auf einmal ist da wieder etwas, was trifft, Assoziationen auslöst, Gedanken nach sich zieht, Verstehen anbahnen und Handeln auslösen kann. Eine Fundgrube, über Jahre, immer wieder neu und überraschend.
 









Aufatmen kann ich am allerbesten in der Einsamkeit. Draußen. Im Garten. Dort sammelte ich heute morgen was fürs Mandala, ergänzt um einige der bei (und mit) einer Kollegin selbst gepflückten Pflaumen (unter Aufsicht zweier stattlicher Pferde...) und einigen von Ediths Hartriegel-Früchtchen kam das Mandala heute auf den Hochbeetrand. 




 
Fruchtige und farbige Fülle an der Schwelle vom Sommer zum Herbst. Neben Pflaumen und Hartriegel kamen Äpfelchen, Mahonien-und Fächermispel-Früchtchen und Blätter von der Apfelbeere zum Einsatz. Augenschmaus. Die Pflaumen habe ich dann allerdings nicht nur mit den Augen vernascht.



 
"Am Ende des Films 'Schindlers Liste' sind die Worte eines Rabbiners zu lesen: 'Einen Menschen retten, heißt die ganze Welt zu retten!' An diese Worte erinnere ich mich, wenn die Ohnmacht mich gefangen halten will."  
(Pierre Stutz: Solidarisch werden. Gemeinsam hoffen
in: Einfach leben - In 52 Schritten Schritten durch das Jahr, 2004, Woche 33)



Euch eine gute Woche!

Kommentare:

  1. Dein Mandala ist wunderschön...und schon so richtig herbstlich. Intelligente Aussprüche mag ich auch sehr...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana,
    alle guten Wünsche und viel Hoffnung, Kraft und Licht für dich. Dein Mandala spricht auch davon...
    Deine Lucia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ghislana,
    ein wunderschönes und ansprechendes Mandala. Der Spruch aus dem Kalender ist sehr weise.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ghislana,
    was für Farben Dein Mandala zeigt! Zum nicht-satt-sehen-wollen!
    Ein Mensch, ja, ist immer die ganze Welt. Das Leben ist heilig. Als ob es nicht auf jeden einzelnen ankäme! Aber so ist unsere Wirtschafts-und Sozialordnung nicht gestrickt. Menschenmaterial, dass im Zweifelsfall ruhig gehalten werden muss. Ohnmachtsgefühle sind nicht gut fürs Herz....
    Danke für das schöne Mandala!
    Herzliche Grüße von
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. in dein *wilden* garten lösst dein mandala ruhe aus

    AntwortenLöschen
  6. ...so schön ist dein Mandala, liebe Ghislana,
    auch wenn die Pflaumen schon verspeist sind...herbstschöne Farben...hoffnungsvolle Worte, die kleinen Schritte sind genug, wenn es nur viele sind...liegt es auf dem Rand vom Hochbeet? das ist auch schön eingegrünt...

    dir einen schönen Abend und eine gute Woche,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Etwas fürs Auge, etwas für den Gaumen, etwas fürs Gemüt, etwas für den Geist.
    So wohltuend.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. dein wunderschönes mandala erzählt von ruhe und geborgenheit in der natur, von luftholen und durchatmen, vom herbst, der in ihm schlummert und warme farben verbreitet. wie holunder schreibt: so wohltuend!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ein feines und hoffnungsvolles Bild, was du uns da zeichnest - mit ganz viel Vertrauen, dass diese Welt doch eine menschliche ist. Vielen Dank dafür und ganz lieben Gruß.
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Die Pflaumen sind mir gleich ins Auge gefallen, ich denke sie waren sehr lecker und Du hast sie genossen.
    Dein Mandala erinnert mich an Erntedank!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  11. in deinem garten ist es immer wieder schön, liebe ghislana!
    hab eine wunderschöne woche!
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  12. .......das nehme ich mir doch mal als anregung mit.....danke dir
    lg
    annette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.