Sonntag, 7. Juni 2015

(Fast) alle meine Rosen und meine einzige Rosentasse

Lottas wunderbarer Garten-Blumen-Post mit Rosen und ihr Bunt-ist-die-Welt-Thema "Tassen" haben mich dann doch inspiriert. Ich habe noch ein paar mehr "schöner" Tassen..., hatte Tassentürme im Kopf, aber so passte es einfach für dieses Wochenende: Meine aus meiner alten vor 5 1/2 Jahren verlassene Arbeitsstelle "geerbte" Rosentasse, die ich dort schon 1994 bei Arbeitsbeginn von Unbekannt zurückgelassen vorfand, gefüllt mit den Rosen, die zz. bei mir blühen, die wilden in meinen Garten eingewanderten und eine als Stämmchen gezogene gefüllte Hundsrose. Zunächst am von Lotta erhofften "ungewöhnlichen Ort", auf dem Zaunpfahl in der Morgensonne, mit Blick in den Vorgarten. 

Dann wanderte die Tasse mit den Rosen auf den schattigen Frühstückstisch auf der Terrasse. 

Bei der Hitze heute war Wasser die bessere Wahl als Samstags-Kaffee, zu dem man sich bei Ninja gar nicht mehr trifft, wie ich heute feststellte... Es scheint, als hätte auch Bloggen seine Zeit, bei den einen währt sie länger, bei anderen geht sie schnell vorbei, manchmal vorübergehend, manchmal für immer. Noch lässt mich die Freude daran nicht los, ob ich allerdings wie die liebenswerte Frau Morgentau, die uns immer wieder mit ganz zauberhaften Naturaufnahmen bei atemberaubendem Licht erfreut, 12 Jahre schaffe, wollen wir erst mal sehen...

Frau Holunderblütchen sammelt noch immer unsere Wochenendblüten-Arrangements, da stelle ich mein Rosen-Bukett in der Tasse, mit einer bei diesem Wetter einen so passenden Wasserkrug tragenden (Ton)-Frau und gestern frisch angelegtem Ministeingarten mit Sedum und Sempervivum in einer alten Bonsai-Schale (der Bonsai ist leider schon lange hin...) doch gern dazu. Im Laufe des Tages kam zu den Steinen und Pflanzen noch ein gebogen gewachsener alter Holzzweig aus einem anderen Topf dazu. Nun "stimmt's".

Den ganzen Tag über, den ich im wesentlichen Korrekturen eintragend, zwei Stunden lang gießend wegen immer noch anhaltenden Mangels an Himmelsnass, bezaubernde Geschichten in einem so heiter-informativen Naturgartenbuch lesend und schwimmend verbrachte, guckte ich immer mal wieder auf die Rosentasse. Die Kartoffel- (oder vornehmer: Sylt-)Rosen-Knospe ist noch nicht erblüht, aber das wird sie noch... Schließlich hat die Sonne in der zweiten Tageshälfte den Tisch und auch die Rosentasse erreicht und tüchtig gewärmt. (EDIT: Nun hat sie über Nacht geblüht und die Rosenblätter lagen heute morgen schon auf dem Tisch, tststs...)


Habt einen schönen Sonntag!
Geteilt mit: Bunt ist die Welt bei Lotta und SonntagsFreitagsblumen bei Helga.

Kommentare:

  1. So heiter und leicht ( den Bildern sieht man die Gartenmüh nicht an ) am frühen Morgen, wie bei Frau Morgentau ( Danke für den Tipp!).
    Hoffentlich bleibt heute Zeit für Muße...
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. in Deiner Rose-Tasse sehen die Rosen zauberhaft aus und grüssen zum Sonntag im Netz...
    schöner Tag auch - hier hat in der Nacht der Himmel eine Dusche dem Garten gegeben !
    Monique

    AntwortenLöschen
  3. So bezaubernd sind deine Rosen. Schade das Blüherlebnis deiner Kartoffelrose verpasst hast. Die Tasse hätte ich auch behalten. Danke für diese neuen Ansichten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Tassen mit Geschichte sind einfach schöner. Erinnerungen kann man darin auch gut aufbewahren, aber auch mit den schönen Röschen auf dem Tisch eine Augenweide.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Schön! Habe eben zu meinem Mann gesagt, wie schön unsere Rosen sind. Einen schönen Sommer dir. Regula

    AntwortenLöschen
  6. wirklich schoen, deine Rosen udn deine Rosentasse

    AntwortenLöschen
  7. herrlich, was sich da in deiner hübschen erinnerungs-rosentasse abspielt! gestern bei einer langen radtour haben wir so viele wunderschöne wilde rosensträucher gesehen und daran gerochen und fotografiert. sie sind einfach prächtig und haben zur zeit eine solche blütenfülle.
    dein kleines steingärtlein mach ich nach, ich hab bisher sedum nur in eigenen töpfen, aber so zusammen mit steinen und ast find ich sie ganz besonders nett..
    liebe grüße und noch einen schönen entspannten sonntag,
    mano
    ...hier hat es auch kaum geregnet, unser lehmboden ist hart wie beton - hält aber die feuchtigkeit natürlich viel besser als euer sandboden.

    AntwortenLöschen
  8. Eine Tasse Rosenduft fände ich jetzt auch schön! Unsere Kletterrose vermisse ich nämlich sehr.
    Einen schönen Sonnensonntag wünscht
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Zauberhafte Rosenbilder, liebe Ghislana - und die Tasse, die ja eher ein "Pott" ist, passt prima dazu. Auch in meinem Garten blühen jetzt überall Rosen, ich denke ich werde mal morgen früh Fotos machen, wenn die Blüten noch ein bisschen frischer sind als jetzt in der Mittagshitze. Einige habe ich aber auch in den letzten Tagen immer mal wieder gepostet. Aber es kommen täglich neue dazu. Das ist im Moment wirklich sehr schön.
    Herzliche Grüße
    Elke
    ___________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  10. Hach, ist das schön, liebe Ghislana. Fotos, wie ich sie liebe. Wenn ich mich in die Situation hineindenken kann, fühle ich mich sooo gut. Ich kann diesen wunderbaren Duft riechen ... und wie herrlich die Tasse passt - einfach schön.

    Wie auch deine wundervollen Hiddensee-Fotos, die zum Träumen einladen. Womit ich schon wieder beim Thema bin ... ;-)
    (Aber das ist eine andere Geschichte und hängt wohl auch irgendwie mit meinem verstorbenen Mann zusammen, der so liebevoll und fleißig war und all diese Wunder nicht mehr erleben darf ... )

    Ein lieber Gruß aus der Wiese

    AntwortenLöschen
  11. ...Rosen in der Rosentasse, liebe Ghislana,
    und dann in deinem schönen Garten...das ist stimmig und gefällt mir gut...und der nachträgliche gebogene Zweig ist mir gleich erfreulich aufgefallen, noch bevor ich las...schön sieht das aus...eine Bonsaischale habe ich auch noch, da hält sich die Kresse gut drin, denn mit dem geschenkten Bonsai hatte ich kein Glück...meine Hauswurzen wachsen ja in den Kaffeefiltern,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Selten hat der Begriff "eye candy" so gut gepasst. Eine wahre Augenweide ist dieser Beitrag, liebe Ghislana. Die Tasse ist sehr hübsch, aber die kleine Skulptur daneben fasziniert mich auch. Die Wasserkrugträgerin hat ja genau bei Dir zum Tag gepasst. Wir hatten gestern wieder ein Gewitter. Einen guten Wochenstart!

    AntwortenLöschen
  13. Einfach zauberhaft! Die Tasse passt aber auch perfekt zu den wunderschönen Rosen!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein wunderbarer Post, liebe Ghislana !!! Die Geschichte der Tasse, die herrlich duftende Hundsrose darin , das Stillleben :-) Ganz herzliche Grüsse und...bis morgen ??? helga

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.