Montag, 29. Dezember 2014

Montags-Mandala - 28/29


Es ist schon seltsam, ich lege die Mandalas mit dem, was da ist, und sie passen irgendwie immer. Gerade habe ich das letzte von Zuhause aus dem Fotospeicher herausgesucht, vor unserer Abfahrt in die Festwoche entstanden. Ein richtig festliches, zu Weihnachten passendes war dieses geworden, fällt mir nun auf. Noch einmal ein Stück weiterentwickelt aus dem vorhandenen Mandala, ergänzt um Mahonie aus dem Garten und Buchenblätter, Mistel und einen kleinen roten Hut von einem Pilz aus dem Wald vor der Haustür.

Heute morgen wagte ich (mit den falschen Schuhen, aber ich habe mich dann doch nicht abhalten lassen...) einen Gang zur Post, denn ein kleines Nachzüglerpäckchen und einige Briefe waren aufzugeben. Hoher Schnee, z. T. nicht geräumt, rutschende Autos, Lärm, Überhitze in der Post, hm... 

Als ich herauskam, fiel mein Blick auf ein winziges Stück Grün im Schnee, mit zwei Bänken, einer Eibe, der Schnee noch fast jungfräulich. Und da war sie sogleich da, die Lust (m)ein Mandala zu legen und mit dem Pflücken der Blätter und dem Kreisen um die Mitte breitete sich in mir Stille aus, Verkehrslärm und Gedankenschlingen sanken einfach weg, ich war da mit mir allein im Schnee, still, mitten in der Stadt... Ein herrlicher Morgengang...






































































Könnt ihr es da unten auf dem Foto noch entdecken? Fast unscheinbar liegt es da im Schnee, und ich merkte erst ganz zum Schluss, dass eine Frau mein Tun beobachtet hatte. "DAS sieht ja nett aus..." Auf dem Rückweg durch abgelegenere Straßen beobachtete ich ein Kind, einen Jungen, vielleicht 8 oder 9 Jahre alt, der in einem Hof hingebungsvoll mit seinem Körper Engel in den Schnee malte. Wieviele Generationen Kinder das wohl schon tun? Ich fühlte mich sogleich erinnert... Und vielleicht mache ich das auch mal wieder ;-)


Kommentare:

  1. Deine Mandalas erreichen mich immer, liebe Ghislana. Und das Phänomen, in der Stadt oder wo auch immer ganz im Tun zu versinken, ist mir nur zu bekannt. Einfach wundervoll! Sei herzlich gegrüßt von
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. ...daran haben heute bestimmt noch mehr Menschen Freude gehabt, liebe Ghislana,
    an deinem Mandala im Schnee...ein Freude im vorbei gehen...

    wünsch dir einen guten Abend,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht macht das ja Schule...und alle Passanten legen Mandalas...das wäre eine Freude anzusehen...;-). Es entschleunigt, lässt einen zur Ruhe kommen, durchatmen...schön! Dir noch ein schönes Restjahr! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön! Es ist bestimmt vielen aufgefallen. lg Regula

    AntwortenLöschen
  5. Schneeengel malen auch Kinder auf der anderen Seite des Atlantiks in den Schnee. Mandalas machen gewiss vielen Menschen Freude. Ich bin diesen Sommer immer mal wieder an einer Bank vorbei gekommen, wo jemand aus Kieselsteinen eine Form gelegt hat. Ich habe sie weitergeführt und jedesmal, wenn ich dort wieder vorbei lief, war die Form eins aufs andere mal wieder anderweitig verändert worden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön. Dein Mandala hat bestimmt vielen Betrachtern gut getan, Ghislana.

    Liebe Grüße!
    Doris

    AntwortenLöschen
  7. wunderbar, liebe ghislana! und die idee von lotta, überall mandalas zu legen finde ich prima. fangen wir damit an - du bist mein vorbild!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  8. Deine Mandalas sind sooo wunderschön. Ich schaue sie so gern an. In dieser Jahreszeit empfinde ich "Stille" wenn ich sie mir anschaue. Das machst du wirklich gut.
    Herzliche Grüsse sendet dir Marion

    AntwortenLöschen
  9. Feine Mandalas hast Du gelegt, liebe Ghislana! Das vielblättrige und das eisige Werk sind wunderschön. Es ist so ein schöner Gedanke, ein Mandala im öffentlichen Raum zu gestalten, damit Freude zu machen. Es ist wie so oft, die einfachen Dinge sind die schönsten.
    Viele liebe Grüße zu Dir
    Erika

    AntwortenLöschen
  10. so schön, wie du das beschreibst, dass dir das mandala-machen solche ruhe gibt! das klingt so angenehm friedlich!

    liebe ghislana, ich wünsche dir einen guten start in das kommende jahr und ich freue mich auf viele weitere mandalas hier bei dir! :)
    danke, dass du bei mir immer so fleißig vorbei schaust!
    Hab es gut, doro

    AntwortenLöschen
  11. die beste Medizin gegen Stress. Und dann noch so ein zartes Feenschneemandala. Schön! Die Idee,überall Mandalas zu legen find ich auch prima. So eine Art Entschleunigungsmedizin für die Welt. Ich mache mit.
    Guten Rutsch, frohes gesegnetes neues Jahr Dir
    Lisa

    AntwortenLöschen
  12. was für ein stilles und feines kleines wintermandala - besinnlich und seelenberuhigend. wunderschöpn!
    liebe ghislana,
    komm gut ins neue jahr, dass ein feines, gesundes und glückliches für dich sein soll!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.