Donnerstag, 25. September 2014

Monats-Collage: September

Der September neigt sich dem Ende entgegen, und wir pflegen unter Blogger/innen den guten Brauch, den Monat in einer Collage Revue passieren zu lassen. Als Astrid ihre hagebuttenrote Monats-Farbpalette postete, lag Michaelas "rote" Karte Nr. (DANKE!) schon auf meinem Collagen-Sammelplatz, dazu kam die kleine Karte aus Annettes Buchpäckchen. Und auch Utas Fenster hat rote Gardinen... Warum also nicht Rot? Es ist nun doch - sehr schnell... - Herbst geworden und Rot ist eine seiner starken Farben... Hagebutten von Hellorange bis Tiefrot, Weißdorn, Zwergmispel, Geißblatt, Eibe - soviel fruchtendes Rot, Zeit der Fülle, des Einsammelns, der Ernte. 

So sammle auch ich Monat für Monat immer nach und nach an einem festen Platz (für den ich mir in dieser Jahreszeit einen "lichteren Ort" suchen muss...) ein paar Symbole von mir persönlich wichtig, freudig oder aufregend gewesenen Momenten ein, die ich "behalten" möchte. Heute also Einblicke in meinen September, ein Monat in noch eher gemächlichem Tempo. Dieses geruhsame Tempo hat dazu geführt hat, dass ich auch Muße hatte meine Sommerpostbüchlein zu füllen und aufwendiger als sonst zu mustern, gewissermaßen im Flow, wie Astrid so schön bemerkte.... Das wird nicht so bleiben können, ich ziehe aber aus solchen für meine Bedürfnisse nach Natur und Kreativität freien, ausgiebig genutzten und nicht so temporeichen Zeiten genau die Kraft für die anstehenden wieder sehr viel intensiveren Arbeitsmonate... Auch auch in denen wird es Pausen geben...






Mein September ist wie schon der August auf das gefärbte Laken arrangiert, das auf einen goldenen Herbsttag wartet, um noch dieses Jahr als Gartentischdecke eingeweiht zu werden...

Im September habe ich 

- viel gelesen, notiert, gekritzelt, exzerpiert, nicht nur zur Entspannung, auch zum Lernen, zum Vorbereiten, zum Nachdenken, und Korrektur gelesen fürs neue JahreBuch...
- viel Freude gehabt mit Post von lieben Menschen mit und ohne Blog - DANKE..., auch für die Blumen!
- "handgreifliche" Fundstücke und Schätze aus Syltferien, Waldspaziergängen, Gartenarbeit, Harzarbeitsferien und Keller-Aufräumen sortiert
- vier leckere Pilzmahlzeiten gebrutzelt (bekommen)
- zwei runde Tage lang überraschend das kleine Mädchen und stundenweise seine Mama bei mir gehabt
- eine befreundete alte Dame in der Kurzzeitpflege besucht und sie mit frischen glatten Kastanien erfreut
- in die Sommerpostbüchlein geschrieben, gemalt, geklebt...
- Früchte (Ebereschen, Weißdorn, wilde Pfirsiche, Dorfplatzäpfel, Holunder...) gefunden und von meinen Seminarteilnehmerinnnen Pflanzen, Samen und Gemüse geschenkt bekommen
- mit Naturmaterialien und -farben experimentiert, Marmelade gekocht, Drucke und Collagen gemacht und kleine Landartprojekte draußen, bei mir zu Haus, mit viel Freude und freundlichen interessierten Frauen
- mit der Hilfe vom Sohn Seminartische für den Garten gebaut, fürs nächste Seminar im nächsten Jahr dann, unser tolles Upcycling-Projekt bekommt noch frische Farben ;-)

- den Bildern des Malers Klaus Fußmann wiederbegegnet, seine kraftvollen Blumenbilder habe ich vor vielen Jahren in Hannover zum ersten Mal gesehen
- mir manchmal mit meinem Oktaskop die Welt ein bisschen schöngeguckt. Da gibt's ganz ohne Flitter in der Optik selbst an grauen Tagen den einen oder anderen Farbpunkt zu entdecken, der mit bloßem Auge nicht zu sehen war..., faszinierend, immer wieder...
- mal wieder ausführlich auch mit der großen vielbeschäfigten Tochter telefonieren können, große Freude
- mich nicht zum ersten und nicht zum letzten Mal an der schlichten Ästhetik japanischer Verpackungskunst erfreut...
...

Birgitt sammelt wie immer unsere Monats-Collagen, dankeschön dafür!

Kommentare:

  1. Sehr vielseitig ist sie wieder...deine Monatscollage...Ich freue mich für dich, dass der September so wunderbar angefüllt war mit schönen Sachen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. ...so rot habe ich den Herbst noch nicht betrachtet, liebe Ghislana,
    eher nach dem Motto: bunt sind schon die Wälder...aber deine Collage zeigt vielfältiges Herbstrot...und sogar ganzjährig rote Schwarzwald-Bollenhüte ;-)...sehr erfreulich, an deinen schönen Monatsmomenten teilhaben zu dürfen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ghislana, wieder eine aufschlussreiche, animierende Monatscollage!

    Jahrebuch/Nabu, der wunderbare Klaus Fußmann, Blätter & Früchte, Enkelkinder/Töchter - alles Dinge, die auch mir wichtig sind.
    Ich freue mich auch für dich, dass du so vieles auf den Weg bringen konntest, bevor die Pflicht dich wieder in die Pflicht nimmt, denn wie ich dich kenne, nimmst du den Faden ( zum kreativen Tun) immer wieder zwischendurch auf....
    Deine Idee eines festen Tisches für die Monatsfundstücke sollte ich langsam auch aufgreifen...

    Übrigens ist meine Collage eher deshalb so rotlastig, weil ich vor Jahren einmal alle Lyrikbände mit roten Papieren eingebunden und in einem vom Herrn K. rot lackierten Regal gesammelt habe ( da Herzensding!). Aber es stimmt auch, dass momentan das Hagebuttenrot meine absolute Septemberfarbe ist.

    Nun wünsche ich dir, dass das vorausgesagte schöne Wetter am Sonntag auch Prieros erreicht und dir schöne Tage im Garten bringt! Wir sehen uns spätestens wieder am Baum-Sonntag!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ghislana,

    tolle September-Momente hast Du in Deiner Collage zusammengestellt. Auf jeden Fall war es nie langweilig bei Dir. Ich glaube aber, Langeweile kennen wir kreativen Menschen alle nicht. Das mit den Fundstücken finde ich besonders schön. Das sollte ich auch mal machen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Doch, ein rotgewandteter September ist recht stimmig. Und fein angefüllt war er bei dir.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. wie schön, ich liebe ja den herbst sowieso und auf deiner collage spürt man ich richtig!
    danke für deine worte übrigens, hat mich sehr x stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein reicher roter rosigblumiger septembeR ! Ich höre ein knistern und rascheln und rieche Blätter und pilzduftenden Erdengeruch beim Betrachten Deiner Collage und beim Lesen Deiner Septembertätigkeiten. Und unsere Kinder....wie sehr bleiben sie, auch ent- und erwachsen, und ihr Wohlergehen doch immer Teil unserer Befindlichkeit.
    Mit-fühlende, herzliche Grüße von
    Lisa

    AntwortenLöschen
  8. Der Gedanke eine besondere Farbe in den Vordergrund zu rücken gefällt mir, überhaupt von deinen natürlich entwickelten Farben der vergangenen Tage zu lesen ist inspirierend (Wenn du die Gelegenheit hast, versuche mal gelbe Dahlienblüten, sie ergeben ein wunderschönes, warmes Sonnengelb!) Im Gegensatz zu deinem ruhigen September haben sich hier auf leisen Sohlen winzige Zeitfüller eingeschlichen, die mit ihrer Unbeschwertheit aber so manche Unannehmlichkeit einfach überspielen.
    Hab du noch ein paar warme und rotorange Septembertage, Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön deine rote Herbstpinwand, da werden Assoziationen zu sonnig schönen Herbstnachmitttagen wach, sehr gelungen!
    l.g. barbara bee

    AntwortenLöschen
  10. Ein ausgefüllter, vom Gefühl her noch einmal kunterbunter Monat, auch wenn deine Collage angenehm gedämpfte Farben zeigt.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Wenn ich Deine wunderbaren Bilder sehe, juckt es mich immer so in den Fingern, sofort Farben und Pinsel zu holen und loszulegen. :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.