Samstag, 27. September 2014

Himmel überm Bodetal mit Samstagskaffee

Frühstücksterrasse...
... mit Morgensonne in meinem Rücken...
... und Blick hinunter zur Bode...
Zugegeben, der Kaffee ist Tee und ist nicht von heute... Aber erst heute komme ich dazu mir die schöne Zeit in der ersten Septemberwoche im Harzer Bodetal bei meiner Schwester noch einmal "bloggend" in Erinnerung zu rufen, die Bilder zu sichten und zu sortieren...

Funkien sind Pflanzenlieblinge meiner Schwester.


Es war eine Arbeitswoche für uns beide, doch es war auch Zeit für gemeinsame Feierabendspaziergänge "in die Pilze", gemeinsames Kochen, Abende auf der Terrasse beim Feuer und auch zweimal ein gemeinsames Frühstück vor unseren beiden "freien" Schlossgartentagen auf der Roseburg, in Ballenstedt und in Blankenburg, von denen ich euch in der kommenden Wochen auch noch ein paar Bilder zeigen möchte.  Das Wetter meinte es gut mit uns. Ziemlich durchwachsen, aber wenn wir draußen waren, zeigte es sich annehmbar bis sonnig und mild...

Blick am Morgen in einen diesigen Himmel.
Abends beim Feuer im Garten.
Viele Gespräche, lustige, fröhliche, nachdenkliche, traurige, mit vielen ähnlichen Gedanken... Es war das erste Mal in unserem Leben seit unserer Kindheit und frühen Jugend, dass wir beide so viel Zeit miteinander hatten, nur für uns, ohne den Gedanken, für wen wir jetzt noch was tun müssen, ohne das Horchen auf den Kinderschlaf im Nachbarzimmer... Das hat gut getan, sehr gut. Wie die Geschwisterzeit vor einem Jahr.

Blick ins Bodetal vom Bergcafé in Treseburg aus (empfehlenswert! Blick und Café)
Wandern hoch über der Bode...
und an der Bode...
Das Bodetal ist urwüchsig und manchmal fast wild zu nennen.














Ich wünsche euch ein gutes, erholsames Wochenende!

In heaven.
Samstagskaffee.
Sonntagsfreude.

Kommentare:

  1. Was für eine Frühstücksterrasse! Deine Bilder strahlen viel Ruhe aus...Schön, wenn man eine Schwester hat, mit der man sich so intensiv austauschen kann! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin hin und weg, was für ein Paradies! Herrlich.
    Es freut mich, dass Ihr Euch diese gemeinsame Zeit genommen habt und scheinbar auch genießen konntet :-) liebe Grüße schickt Dir Petra

    AntwortenLöschen
  3. Dort würde mir es auch sehr gut gefallen, sehr schöne Fotos.
    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  4. Solche Erinnerungen sind goldwert....schön, dass du sie in deinem Herzen aufbewahrt hast und die Fotos machen diese Erinnerungen perfekt. Die Fotos sind wunderschön und die Terrasse ist ein Traum. Einfach herrlich.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende - Stine -

    AntwortenLöschen
  5. Es wirkt alles etwas wild & ursprünglich...und macht mir Sehnsucht nach einer ähnlich intensiven Zeit mit der Schwester....
    Jetzt genießt aber zu zweit das Frühstück, der Bäckerbote und du!
    Ganz liebe Grüße aus dem lau- grauen Köln!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. solche eine zeit mit schwester so ganz für euch allein ist sicherlich wunderbar! manchmal tut's mir schon sehr leid, dass mein bruder und ich augenscheinlich so wenig gemeinsames haben und seit erwachsenentagen daher etwas fremd miteinander im umgang sind. irgendwie ist die innigkeit unserer familie mit meiner großmutti verloren gegangen und die versuche, die familie wieder so wie früher zusammenzubringen, scheitern meist kläglich und hinterlassen bei mir oft ein gefühl des nicht mehr dazugehörens...
    der garten sieht so fein nach wald aus! und abende am feuer - hach, schön gemütlich und still wirken die bilder.
    herzliche grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  7. Die Morgensonne in Deinem Rücken - wie herrlich! Aber den Nebel mag ich auch. Manchmal sogar lieber. ; )
    Hab ein schönes Wochenende! Julika*

    AntwortenLöschen
  8. Welch ein Glück, wenn man so in der Natur leben kann. Ich hätte auch gerne eine Schwester. Der Austausch ist wahrscheinlich ganz anders als mit Brüdern möglich. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. ...auf dem Harzer Hexenstieg habe ich vor Jahren das Bodetal durchwandert, liebe Ghislana,
    eine schöne Erinnerung an meine erste Rucksackwanderung...die Frühstücksterasse ist ein Traum und die verschiedenen Aussichten auch...deine Schwester könnte wohl auch viel über ihren schönen wilden Garten bloggen ;-)...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht soooo toll aus!
    Liebe Wochenend-Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Von der Frühstücksterrasse aus den Urwald genießen. Das könnte mir gefallen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ghislana, meine Urgrossmutter hat das Bodetal so geliebt... und ich wollte es immer schonmal kennenlernen... jetzt noch mehr... alkes Liebe... Nina

    AntwortenLöschen
  13. Ich sag nur wow! Ist ja wunderschön hier. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein Glück ist das, wenn man über die Jahre diesen intensiven Kontakt zur Schwester erhalten kann! Und auch genießen kann ... ☺
    Danke für den herrlichen Blick in den Harz! Da war ich schon sooo lange nicht mehr ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  15. Gemeinsame Zeit an so einem tollen Ort. Das klingt himmlisch!

    AntwortenLöschen
  16. Deine Posts sind immer wie ein kleiner Urlaub, Ghislana. MIr fehlt der Austausch mit meinen Geschwistern auch manchmal, die sehe ich leider nur selten.

    AntwortenLöschen
  17. Eine tolle Landschaft, ein toller Garten - wie ein eingewachsenes Forsthaus (das scheint bei euch in der Familie zu liegen) und ein wundervolles Plätzchen zum Kaffeetrinken. So wohlig lässt sich die Herbstsonne perfekt genießen.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  18. und wieder einfach nur dieses idyllische gefühl.

    AntwortenLöschen
  19. Das hört und sieht sich so schön an!! Meine SChwe und ich haben viel Kontakt und ich wüsste nicht, was ich oft ohne sie machen sollte. Ein offenes Ohr ist immer da...Ich wünsche Dir weiterhin ganz viele schöne Momente mit Deiner Schwester!
    Ganz liebs Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
  20. als ich eben dein mandala besucht habe, habe ich nochmal ein wenig bei dir geblättert und gemerkt, dass mir ausgerechnet dieser harz-post fast entgangen wäre! das wär aber schade gewesen! das schöne bodetal kenn ich nur von thale aus oder vom hexentanzplatz und der rosstrappe aus - beim nächsten mal geht es nach treseburg! und wenn du dann wieder auf schwesternbesuch bist, sehen wir uns. in die roseburg bin ich ja trotz kitschanwandlungen richtig verliebt und fühle mich dort immer (bei schönstem wetter!) wie irgendwo in italien. freue mich auf bilder von dir! die beiden künstler, die mit mir in qlb ausstellen, wohnen übrigens in der alten mühle unterhalb schloss ballenstedt. besuch sie mal dort, sie veranstalten dort auch konzerte und zeigen dir bestimmt gern ihre ateliers.
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.