Samstag, 2. August 2014

Samstagskaffee aus (m)einem wilden Garten (18)





Unter Himmel von Blauweiß bis Grauschwarz ist dieser Tage das Hauptgetränk Wasser. Wasser für alle... Gestern zuletzt zum Vorlesen und Kekse essen auf der roten Bank, das bis auf den ganz frühen Morgen immer schattige Zentrum des Gartens an heißen Tagen...









Im Garten ist Leben. Zu den geflügelten Wesen sind Exoten, Geister und die Enkelkinder gekommen, die Mädchen (8 und 4) sind geblieben und sie bauen den Garten nach ihren Bedürfnissen um. Die Oma schluckt.... nur ein bisschen ... und bleibt gelassen, solange wie Leib und Leben aller Lebewesen nicht gefährdet sind...

Nach Wolf und Elch nun auch der Elefant im Brandenburgischen angekommen?

Birkenrinde? Ja, schon, aber nun "Großäugige Birkengeister-Raupe", mitgebracht von hier.

Brüderchen und Schwesterchen bei Wasserspielen - Suppe kochen.







Experiment: Wielange brauchen Ameisen, bis sie eine Apfelscheibe "verarbeitet" haben? Nicht viel mehr als eine Nacht...
Wo soviele kleine große Kräfte walten, lassen sie sich manchmal auch fürs Gärtnern verwenden. Den Weg zum See freischneiden und sich gleich im Wasser erfrischen. 
Samen ernten, Töpfe mit Erde befüllen, aussäen. Arbeit als Spiel und Eintauchen in den Kreislauf des Lebens...

Den schmalen Trampelpfad vom Garten zum See auslichten: Flieder, Pfeifenstrauch, Hasel, Waldgeißbart und die von vielen Hummeln besuchte Schneebeere müssen von Zeit zu Zeit etwas in die Schranken verwiesenschnitten werden, sonst ist kein Durchkommen.
Der Lohn sind ungehindert zugängliche Wasserplanschereien

Samenernte - Bartnelke und Akelei und Dutzende winziger Tierchen, die in den Samenhülsen Unterschlupf gefunden haben.
Ausgeschüttelte Akelei-Samen in der Salatschüssel.
Die Cousinen beim Schaufeln der Erde für die Aussaattöpfe.
Die fleißigen kleinen Gärtnerinnen haben Bartnelken und Akeleien in 13 Töpfe ausgesät und angegossen...
Zwischendurch auch immer wieder "richtig" spielen. Post für liebste Menschen malen, Höhlen und Türme bauen, springen und Bälle hüpfen lassen oder einfach mal das Glück in die Hand nehmen und selber  SilberSterntaler regnen lassen.

Wie gut, dass es bei Oma so einige Vorräte an "altem Zeug" gibt... - schnell war eine Höhle im Garten gemütlich hergerichtet und bezogen. Die Cousinen in Rechenaufgaben vertieft...
Geschickte und behutsame Finger hinterlassen bei der Samenernte Silbertaler-Freuden.
Das Sammeln und Werfen der Samenhülsen der Silbertaler: ein Riesenspaß und Sterntaler-Mädchen-Gefühle...






Was tut sich bei euch im Garten? Ich freue mich über eure Links im Kommentar.
Samstagskaffee bei Ninja.
Himmelsbilder bei Katja.
Grünzeug - Natur mit Kindern bei Caro.  
Perspektiv-Wechsel bei Lotta
Sonntagsfreuden bei Maria.

Kommentare:

  1. Ich fürcht ich wiederhole mich.... Dein Platzerl ist fantastisch!!! Mir fehlen einfach immer die Worte um zu beschreiben WIE entzückt ich bin von deinen Bildern und Stimmungen die du einfängst.

    AntwortenLöschen
  2. Da möchte man noch mal Kind sein...in deinem Garten...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht nach grossartigen Ferien aus. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Diese Tage erinnern mich so sehr an Sommerferien bei meiner Großtante, die ich als Kind einfach auch als dritte "Oma" benannt hatte. Buden bauen, einen eigenen Garten anlegen dürfen und nicht zuletzt die rote Bank, lassen diese Zeit wach werden. Ein Geschenk, das deine Enkel diese Zeit erleben dürfen.
    Endlich gibt es auch bei mir wieder einmal Garten-Blicke HIER
    Euch noch weiter so schöne Ferientage, Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine ereignisreiche und schöne Woche. Da möchte man noch mal Kind sein!
    Der Elefant auf dem Baumstamm gefällt mir ganz besonders gut. Was sich nicht alles in BRB herumtreibt ;-))
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Genieße die Oma -Tage!!!
    ( Bin sozusagen schon wieder unterwegs...)
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. kind sein in deinem wilden garten - herrlich schaut es aus!
    herzliche grüße ins gartenwundertraumland!
    dania

    AntwortenLöschen
  8. Yeah, bei mir heute auch mal Wilder Garten, bei Muddern :)
    Herrlich!
    Ein gemütliches Wochenende wünsch ich!

    AntwortenLöschen
  9. So herrliche Sommerfreuden - und ach, das blaue Kännchen kenne ich doch. Steht es doch auch in meinem Schrank und erfreut mich seit vielen Jahren.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. So schön ist das Sterntaler-Bild!
    Ich finde es absolut legitim, die Kinderenergie auch zu nutzen - in sinnvolle Bahnen geleitet ab und zu kommt es zu tollen Ergebnissen. Ohne Anleitung natürlich auch, aber das ist dann nicht immer so nützlich für die Erwachsenen. ;-).
    Vielen Dank für deine Geburtstagskarte - ich hab mich sehr gefreut.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  11. "Eintauchen in den Kreislauf des Lebens" - so schön gesagt! Und in deinem wundervollen Garten gelingt das ganz von selbst und ohne Zutun, selbst beim Anschauen der wunderbaren Bilder. Der Sterntalerregen ist märchenhaft schön!
    Meinen Gartenpost gab´s ja schon letzte Woche. Mehr Bilder gibt´s hier.
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. ...das schönste Ferienprogramm bietet die Oma, liebe Ghislana,
    da lernen die Enkelmädchen mehr als in mancher Schulstunde und merken es noch nicht mal...ach, so eine Höhle aus Decken bauen, das erinnert mich an meine eigene Kindheit...manche Sommerstunde habe ich mit meinen Büchern da verbracht...was für eine Freude bei den Sterntalerfeen ;-)...

    ein paar Gartenbilder habe ich heute auch wieder hier klicken,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht gut aus und riecht nach unbeschwerten Sommerfreuden. Genieße sie!

    AntwortenLöschen
  14. diese höhle ist so wunderbar. ich würd mich gern ein bisschen hineinlegen und naturlauschen spielen.

    AntwortenLöschen
  15. Ich sehe ein Paradies. Ein perfekter Garten für Kinder, Du als leiser Impulsgeber, wenn überhaupt wohl eher Beobachterin!
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschöne Fotos! Ein kleines PAradies hast du da!
    LG MAry

    AntwortenLöschen
  17. ...spielend lernen - wie schön doch Ferien sein können !
    Viele schöne, erlebnisreiche Tage wünscht,
    Luis

    AntwortenLöschen
  18. Wie schön haben's deine Enkelkinder doch bei ihrer Großmutter!

    AntwortenLöschen
  19. was für ein herrliches kinderleben! ich hatte auch das glück, großeltern mit einem riesengarten zu haben. sie haben sozusagen in meine zukunft investiert und mir natur-, garten- und tierliebe vermittelt! wie wunderbar und gelassen du das bei deinen enkelkindern tust!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  20. das ist wirklich ein ganz besonderes fleckchen, wo du lebst! so schön!! das wasser ist auch etwas ganz besonderes, wenn es so nahe ist... schön!!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.