Mittwoch, 27. August 2014

Ferien-Muster (6)

Vermustertes Detail (aufgesticktes Lebensglücksmoment-Steinchen) einer über vier Jahre hinweg entstandenen und ergänzten großformatigen Batik-Collage der Seminar-Teilnehmerinnen, aus einem alten Laken
Ferien sind für mich seit 13 Jahren Wachsbatik-Ferien auf Sylt gewesen, 11 x Sommerferien, 1 x Frühlingsferien und einmal Herbstferien. Nun waren es die letzten Batik-Ferien auf Sylt, meine Lehrerin zieht hierher, nach Brandenburg. Die jährlichen Syltferien (13 x 2 Wochen ergeben ein halbes Jahr!!!) waren so eng mit dem Batikkurs verbunden, dass ich mir Syltferien ohne Batikkurs noch nicht vorstellen kann, aber irgendwann vielleicht doch wieder einmal. Denn der Winter als Sylt-Jahreszeit fehlt uns noch und macht uns neugierig ihn irgendwann einmal zu erleben... Heute also vermusterte ich Batik bzw. deren Nebenprodukte.

Vermusterter Papierdruck, der durch das zweimalige Abnehmen der überschüssigen Farbe von einer Papier-Batik entstanden ist..., ich kriege das nicht hin, sowas in den Abfall zu geben...
Die diesmal entstandenen Stücke "ganz für mich" gibt es erst nach dem obligatorischen "finalen" Nochmal-Ausbügeln, Reinigen und Zusammennähen zu sehen, aber vermustert kann ich schon mal was zeigen...

Muster, vermustert aus der Fächerpinsel-Wachsbatik auf dem Vorderteil einer geplanten Tunika aus zwei Schals (6 Färbungen von hellblau über smaragd bis dunkelblau, von hell nach dunkel verlaufend)





























Farblich leicht "künstlich" vergrauter Ausschnitt der einfarbigen Rückseite derselben Tunika, Mustergrundlage war der durchscheinende Faltenwurf auf der Leine zum Trocknen im Gegenlicht (um 90° gedreht)

Vermusterter ca. 20 x 30 cm großer Ausschnitt eines Tuchs, das durch einen Wachsguss und weiter mit Wachsspritzern bearbeitet wurde, 3 Färbungen (die dunklen Stellen sind die beim Ausbügeln entstehenden "Wachsflecken", die erst mit der Reinigung verschwinden).































Das Zusammensein und Zusammenfinden während dieser Tage, die morgendliche Begrüßung, die morgendliche Sammlung, die jenachdem stille, stürmische, fröhliche oder konzentrierte Arbeitsatmosphäre während der kreativen Prozesse sind eine Besonderheit dieser Batikseminare bei Maria Ilona Poppendieck. Ein rechtes Aufgehobensein und Miteinandersein im gerade in diesen Wochen oft so grausigen Alltag an so vielen Orten in der Welt, der sehr schmerzt. Ein friedliches Aufgehobensein, von dem wir sicher sind, dass seine Energie hinauszustrahlen und zu wirken vermag, auch wenn wir es mit Händen und Augen nicht greifen können, doch mit dem Herzen fühlen... Wir werden weiter mit ihr batiken, in Brandenburg, wo ich sie in den 90ern auch kennen lernen durfte ;-)

Wer noch seine Sommertage auch musternd verbringt, beim Mustermittwoch könnt ihr es sehen.

Kommentare:

  1. Liebe Ghislana, wunderschön sommerlich leichte Mustereien und eigentlich würden mich die Stoffe allein, nicht digital weitervermustert, noch mehr interessieren. Danke fürs Mustern und liebe Grüße, vielleicht wird das heute doch noch ein Sommertag, sieht gerade so aus.
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Ach, sind die schön!
    Leb dich gut wieder im Alltag ein, liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Zauberhaft! Bild 2 und 3 erinnert mich an IKAT - Weberei...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Willkommen zurück. Ich freue mich schon auf die "finalen" Stücke...
    Liebe Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  5. liebe ghislana,
    das klingt nach herrlichen ferien!
    und die vermusterten ansichten der entstandenen schätze sieht schon sehr fantastisch aus! das letzte gefällt mir besodners gut.
    ich brächte es auch nicht fertig, die so wunderbaren abzüge wegzuschmeißen - vor allem wenn sie so toll aussehen. hach ja, im moment kann man nur weiter frieden und aufgehobensein, herzlichkeit und liebe leben und dran glauben, dass es weitergetragen wird hinaus. ich mag gar keine nachrichten mehr anschauen. aber den kopf in den sand zu stecken bringt auch ziemlich wenig. daher - energetisch alles gute und friedvolle um und in sich zu versammeln ist sicherlich ein guter weg.
    liebe, schön, dass du wieder da bist!
    herzlichen gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  6. So oft warst Du auf Sylt, das klingt wirklich schön. Der Winter auf Sylt ist einzigartig, wenn es dann auch friert oder schneit.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  7. Du klingst erholt und voller Impressionen von deinem Tun auf der Insel, die dich über die Jahre begleitet hat. Die Muster unterstreichen dieses sanfte Gleichgewicht.
    Schön, dass du wieder da bist!
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die sind total schön, fabelhaft und phantastisch. Ich habe viele Jahre lang Seide gebatikt. Vor allem mit Abbinde-Techniken, aber auch mit Wachs-Tupfen und Mustern von Hand.
    Für mich ist es fast eine Freude, dass die Kurse bald in Brandenburg stattfinden, denn das ist für mich fast "um die Ecke". Danke für diese schöne "Verführung".
    Viele liebe Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  9. ...schöne Urlaubsfarben, liebe Ghislana,
    da bin ich gespannt, was du daraus zauberst...die Muster machen schon mal gute Laune,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. solche schönen reste kann ich auch nicht wegwerfen! und wie man sieht, ist ja noch schönes dabei entstanden. gespannt bin ich aber auch besonders auf deine herrlichen batiken!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  11. Wunderhübsch...deine Batik-Muster...ich bin schon gespannt auf die Endergebnisse! Willkommen zurück! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. sehr träumerisch und kaleidoskop-erinnerungsweckend.
    und ja - mal nur im offline zu leben ist fantastisch.
    viele liebe grüße und frohes weiterschaffen! doro

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Batikmuster zeigst du uns. Dein zweites Werk mag ich am liebsten, ganz klasse. LG Karin

    AntwortenLöschen
  14. Oh, du bist zurück - wie schön!
    Und deine Muster erzählen von wunderbaren Tagen ...
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.