Dienstag, 22. Juli 2014

Sommerzeit ist Kreativzeit - Blogger-Poesiealbum

Der Umschlag von Christianes Blogger-Poesiealbum in einem Band von Brehms Tierleben.
Also bei mir ist das jedenfalls so. Nie habe ich mehr Zeit als in den Schulferien, um meinen kreativen Lüsten und Experimenten nachzugehen (jedenfalls seitdem ich entschieden habe nicht mehr auch noch die Ferien durchzuarbeiten...) Zur Zeit auf meinem großen Tisch (bzw. bei Windruhe auch draußen am kleinen oder großen Gartentisch): Musterideen für den Ferien-Freiheits-Mustermittwoch und die Materialien für die Sommerpost-Bücher, die nun auch bald in die Post sollen, meine Sommer-Jahreszeitenbriefe. Meinen Werktisch verlassen hat nun schon das Bloggerpoesiealbum von Christiane, der Fahrradfrau. Darf man so eine Idee eigentlich nachmachen? Oder variieren? Ich finde es so schön, Leibhaftiges zum Anfassen von kreativen Bloggerinnen (Männer, wo seid  i h r  eigentlich?) zu haben, und mir kommt gerade die Idee, schon aus all dem, was mir so aus der Bloggerwelt zufliegt, mal anzufangen ein Buch zu machen? Doch lieber mal schön der Reihe nach: Heute zeige ich euch, wie meine Doppelseite in Christianes Album nun aussieht. 






Als die Post ankam, war schon das Auspacken eine Freude. Dann habe ich erst mal am vorletzten Wochenende im Gartenstuhl aufmerksam die schon gestalteten Seiten aus der ersten Runde betrachtet..., so originelle Ideen. Zwischendurch habe ich mich immer wieder im alten Brehm festgelesen, wie genau und liebevoll er die Tiere beobachtet hat, über die er schreibt... Band III aus Brehms Tierleben ist der, der nun zum Poesiealbum geworden ist. Auf Seite 290, der Farbtafel zu den Feldhasen, blieb ich hängen. Hasen gibt es hier auch noch, manchmal springt einer über die Straße, wenn ich unterwegs bin. Meine Eltern haben als junges Paar mal ein Häschen großgezogen, das in Hundefängen gelandet war..., oft sahen wir Hasen auf unseren Familienspaziergängen. Ich erinnere mich an Hasenlieder: Häschen in der Grube, Hoppelöhrchen bring ein Ei, Zwischen Berg und tiefem, tiefen Tal. Und ja: hier auf der Tafel im alten Brehm - das waren genau meine Farben, die sich fast eins zu eins in meinem Sommergarten wiederfanden und - rein zufällig - auch in meinen geschöpften Pflanzenpapieren...

Worte finden und mit Aquarellfarben hervorheben.
Noch mehr passende Worte auf herausgetrennten Seiten finden (damit das Buch nicht allzusehr sperrt mit all den wunderbaren Collagen der Bloggerinnen...) und ausschneiden.
Sorgfältig beiseite legen und später nach "Sinngruppen" sortieren und auf die Doppelseite kleben.


Während der Schnippelei und Kleberei kam immer wieder mal ein Stück schwerer Fliese zum Pressen zum Einsatz, und in der Pause schnippelte und klebte ich auf den Seiten im ersten Sommerpostbüchlein herum. Heidi schickte das Büchlein mit dem Zaubervögelchen, es wurde sogleich benutzt. Doch davon ein anderes Mal. DANKE, Heidi!
Farbschema und Thema standen also fest: Sommerwärme und Sommerfreuden für Christiane. An Materialien verwendete ich: eine Karte, Stoffstreifen, Briefmarke und Papier aus den Schachteln, die Christiane beigepackt hatte, dann passend ausgeschnittene Worte aus den Buchseiten, von denen ja ein paar Lagen weichen mussten, um Platz für die Collagen der gestalteten Seiten zu machen, Reste meiner Weberei aus meinen geschöpften Papieren, ein Streifchen mahonienbeerengefärbter Seide. Die Lieblings-Aquarellstifte schufen die rechte Farbtönung für die Worte, und der Druck einer Batik "Wärme" mit einem zum Leporello gefalteten passenden Spruch und einem Gruß vervollständigten das Ganze. Alles so, dass - wie zurecht von Christiane erbeten - die Farbtafeln nicht angetastet werden, sie sind zu schön so, wie sie sind... Für mich ist es nun eine Sommer-Wohlfühl-Doppelseite geworden. Und ich hoffe, ein wenig von den Sommerfreuden kommt auch bei Christiane an und wärmt sie von innen irgendwann auch an kalten Wintertagen...














Die Tage der letzten Woche waren so schön und ab Mitte der Woche auch so windstill, dass ich mit meinem Geschnipsel draußen sitzen konnte. Mein Sommergarten im Wald und die Atmosphäre dort ist also auch irgendwie mit hineingeklebt ins Buch, denn auch der nun nach draußen gezogene "alte" Strauß auf dem Tisch passte ins Farbschema... ;-)





Mehr zum Bloggerpoesiealbum bei der Fahrradfrau, der aktuelle Stand: hier.
Hier gibt's die Sammlung zur Sommerpost bei Frau Wien.
Was gibt's sonst noch Kreatives heute? Schaut beim Creadienstag.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Ghislana! Das schaut alles so traumhaft und kreativ und voller Farben aus. Dein Farbkonzept gefällt mir sehr, Dein "Eintrag" ins Poesiealbum der Fahrradfrau ist fabelhaft und ja - ich finde diese Idee auch total schön. Also die Idee eines Bloggerpoesiealbums aufzugreifen ... selber eines an den Start bringen. Warum nicht?
    Ich wünsche Dir weitere windstill/ sonnige Tage mit wunderbaren Ideen und schicke Dir liebe Grüße!
    Erika

    AntwortenLöschen
  2. so wunderschön beschrieben und so allerfeinst kreiert! da möchte man wirklich auch so ein album in die welt hinausschicken!
    weiterhin so viele kreative tage und liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich eine spannende Idee. Deine sommerlich gefärbte Umsetzung gefällt mir ausnehmend gut. Da wird einem richtig warm, auch ums Herz.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ghislana,
    rund um das Hasenbild - eines meiner liebsten in diesem Buch - hast du auf wundervollste Art die Atmosphäre deines Sommergartens in mein Album gezaubert. Ich bin ganz gerührt. Von deinen Worten, den feinen Zutaten - von allem.
    Schon längst warte ich darauf, dass weitere Alben die Runde machen - es wäre doch wunderbar, wenn meine Idee sich auf diese Weise verbreiten und vielen Kreativen Freude machen würde. Solltest du ein Album auf den Weg schicken, dann wäre es mir eine Ehre, etwas hineinwerkeln zu dürfen.
    DANKE für deinen schönen Eintrag!
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. schön sieht das aus – und als hätte es wirklich viel freude gemacht; sommerfreude eben.

    AntwortenLöschen
  6. Bloggerpoesie-Album...eine schöne Idee! Deine Hasenseite gefällt mir ganz wunderbar! Manche Menschen nutzen ihre Ferien ja zum Nichtstun...du zu kreativen Sachen...deine Art, die Ferien zu verbringen, gefällt mir besser...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. ....eine tolle "Schnippselkreativität" mit viel Fleiß gemacht!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  8. Ach, dass ist ja eine grandiose Idee. Ich habe mir die anderen Seiten angeschaut klasse. Wie liebevoll und durchdacht Du Deine gestaltet hast. Wie schön, dass Du uns an Deine Gedanken teilhaben lässt.
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ghislana,
    da hast Du Dir aber große Mühe gemacht. Ich finde die Idee der Fahrradfrau auch wunderbar, und alle Frauen gehen das Thema auf ihre Weise an. Toll!
    Ich finde auch selbstgestaltetes Briefpapier super und freu mich immer riesig wenn ich welches auf Reisen schicke und natürlich noch viel mehr, wenn eines hier eintrudelt.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ghislana,
    ich freue mich grad sehr, in welch schöner, kreativer Atmosphäre mein Büchlein in der Sonne liegen darf...
    Die Idee mit dem "Poesiealbum" gefällt mir auch und Deine Seite ist so liebevoll, sommerwarm...
    Lieben Gruß
    Heidi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.