Montag, 14. Juli 2014

Montags-Mandala (12)



Morgens durch den Garten zu gehen, nach dem Ausschlafen und nach einem Tee mit Brötchen, ist am Anfang der Woche etwas ganz Besonderes geworden - das (inzwischen 12.!) Montags-Mandala wartet darauf gelegt zu werden. Zunächst den leisen Wind durch die Kiefer streifen und durch die Birken rascheln hören, die frische Brise und noch sanfte Sonnenstrahlen auf der Haut spüren, die ersten Falter und Hummeln am Oregano frühstücken sehen, den Duft mit der Hand abstreifen, dem Gezwitscher von Buchfink und Mönchsgrasmücke im Hausbaum lauschen, von der anderen Seite des Sees her den Kuckuck mit seinem etwas stolpernden Morgenruf hören.


Die zz. eher wenige im Garten blühende Insektentracht angreifen und wegpflücken mag ich fürs Mandala nicht, zu schön meine Beobachtungen am Oregano... Doch damit mein Mandala nicht nur grün bleibt (was aber auch mal eine Herausforderung wäre), helfe ich mir wieder mit Batik, diesmal einem Batikpapier, das farblich den Sommerhimmel und das Violett von Oregano und Dost aufnimmt. Ich gehe durch den Garten, sammle, nehme in die Hand, ordne: Mahonia-Früchtchen, ein Königskerzenblütchen für die Mitte, die kugligen gestachelten Samenstände der Gemeinen Nelkenwurz, frische Blätter des sich fleißig aussamenden Ruprechtskrauts (Storchschnabel), die Hochblätter (und als Nektar oder Pollen spendende Insektentracht somit ausfallende "Blüten") einer welkenden Hortensie. Der Platz fürs Mandala ist diesmal gleich neben dem Lese-, Schreib- und Sinn/en-Sitzplatz vom Wochenende...


Heute sitze ich hier wieder allein, aber nicht einsam, umflattert und umschwirrt und umsummt, ein schöner Arbeitsplatz an einem schönen Morgen nach einer mondhellen (und eine Zeitlang fast silvesterlauten...) Nacht. Eine neue Woche ist da, ich bin freudig gespannt, was sie alles bringen mag. Euch allen schöne Tage! 



Montagsmandala ist eine Idee von Babajeza.
short stories: Tageszeit

Kommentare:

  1. Wunderschön *****
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Wochenbeginn ... da entspannt schon das Zusehen.
    Dir auch eine wunderbare Woche.
    Liebe Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  3. Wunderhübsch sieht es wieder aus...dein Mandala...ein schöner Start in die Woche...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Ganz zart und fein kommt es heute daher, dein Wochenmandala. Und lecker. Wobei ich die Mahonienbeeren noch nie gegessenhabe, nur mal Likör daraus gemacht.

    Ja, du hast natürlich Recht, was den fehlenden Willen angeht. So sehe ich hier so viele Balkone, die nicht ein Pflänzchen ziert und die nur als Sperrmüllabladeplatz (und für die monströse Satellitenschüssel) benutzt werden. Und oft genug sehe ich auch überfahrene Pflanzsteine mit umgetretenen Pflanzen und auch von Vandalen umgeworfenen Blumenkübel.
    Vor dem Haus meiner Eltern hat der Hausmeister das Ringelblumenbeet samt Digitalis, Rittersporn und Herbstastern umgepflügt - weil das angeblich nicht in die Anlage passt. Und hat Thujas eingepflanzt. :-(((
    Dafür wachsen bei mir gegenüber im vierten Stock Tomaten und Paprika auf dem Fensterbrett und ich freue mich bei jedem Schreibtischblick daran.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  5. wie schön sie zusammenspielen, das wellengemahnende papier und die feinen blätter und blüten.

    AntwortenLöschen
  6. wunderschönes mandala in meinen lieblingssommerfarben - die mahonienbeeren mit der gelben blüte sind das i-tüpfelchen!
    und hach, mir ist es heute früh gelungen, ein braunes waldvögelein aufs smartphone zu bannen, dazu diverse hummeln und bienchen an den kugeldisteln. ich war geduldig!!
    herzliche grüße von mano

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ghislana,

    Dein Mandala ist Dir wieder ausgezeichnete gelungen. Die Farbharmonie - auch mit dem Batikpapier - ist wunderschön und gefällt mir ausgezeichnet.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. ...sommerliche Leichtigkeit, liebe Ghislana,
    strahlt dein Mandala heute aus...bestimmt auch Ferienfreiheit? schön diese harmonischen Farben mit dem gebatikten Untergrund...

    du hast ja wirklich meine ganzen Rügenberichte nachgelesen, danke für deine Worte dazu...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ghislana, nun komme ich auch mal bei dir vorbei und finde hier Schönes. Danke für deinen Kommentar bei mir.
    Viele Grüße, Roswitha

    AntwortenLöschen
  10. Der Weg, so schön von Dir beschrieben, führt zum Ziel, Dein Mandala. Ganz toll, jeden Monatg wieder gerne!
    Liebe Grüße, und eine schöne Woche für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ghislana,
    da schaue ich gar nicht oft genug auf deinen Blog,wo es so hübsche Dinge zu entdecken gibt.Die Ruhe die du im Garten findest, darum beneide ich dich ein wenig. Das muss ich noch lernen, nicht "nur" die Arbeit zu sehen sondern die Schönheit.
    P.S die Blüte auf dem Stuhl erinnert mich daran, das man in die Löcher der Sitzfläche auch wie einen "Blumenigel" nutzen könnte.

    LG pipistrello

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ghislana,
    deine Montagsmandalas mag ich so sehr. Ruhige, runde Kompositionen aus den kleinen Schätzen der Natur - ein wunderschönes Wochenanfangsritual!
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  13. so so schön!° auch das batikpapier selbst - zu gern wüsste ich, wie man sowas macht...
    hab eine feine freudige woche!

    AntwortenLöschen
  14. Wieder einmal sehr gelungen, wie würde es wohl wirken irgendwann einmal alle Mandalas als ganzes zu betrachten? Als Zusammenstellung ?

    Liebe Grüße und eine gute Zeit

    Alexandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.