Mittwoch, 16. Juli 2014

Ferien-Muster (2)

Seit ich von Antje in die Geheimnisse der digitalen Musterei mit Spiegeln und Rapport eingeweiht wurde, ertappe ich mich immer wieder dabei dass ich mir ein Motiv oder einen Bildausschnitt so gemustert vorstelle. Längst habe ich begriffen, dass es schon von der Wahl des Bildausschnitts und von dessen Farbigkeit und den enthaltenen Linien abhängt, ob ein Muster ein aktzeptables wird und als solches wirkt. Da bin ich immer noch beim Probieren und ihr werdet noch das eine oder andere so entstandene Muster aushalten müssen ;-). So wie diese Cottbuser Altmarkt-Muster. Der Gefährte zeigte mir beim Kaffeetrinken das begrünte Dachgeschoss, das so herrlich hinter mir in der Abendsonne lag... 










Der Schritt vom Ausgangsfoto zum gewählten Ausschnitt scheint mir entscheidend für die dann eigentlich simple Weitermusterei. Und auch das Aufhören beim Rapportieren ist wohl eine Kunst und/oder eine Geschmacksfrage. Soll groß gemustert werden oder eher kleinteilig oder beides... Spannend allemal, wie sich Foto, Muster und Wirkung verändern.... Diesmal zeige ich also mal jeweils das komplette Ausgangsfoto zu Beginn meiner beiden Vermusterungsreihen. Das erste Foto (oben) habe ich dann so beschnitten, dass die Übergänge beim vertikalen und horizentalen Spiegeln und dann beim Rapportieren ein nettes Muster erhoffen ließen:


vertikal und horizontal gespiegelt
Vor mir stand dann dieser mit Apfelmus, Vanille- und Schokoeis, Eierlikör, Sahne und Schokosoße so wunderbar marmorierte Schwedeneisbecher und musste aufs Foto. 









Nach Ausschnittwahl, Spiegeln, Drehen (ich hoffe ihr könnt es noch erkennen, denn die Schritte habe ich im Mustereifer nicht dokumentiert) und Grundrapport wurde dann mit Effekten weiter gearbeitet, "Gold", "Twirl", eine Farbaufhellung Richtung zartgelbsommergrün und noch mal gespiegelt und rapportiert... Vom Ausgangsfoto ist nun eigentlich nichts mehr zu erkennen, aber ohne das Ausgangsfoto gäbe es das Muster nicht.

Eisige Spitzenklöppelei?







Effekt: Gold
Effekt: Twirl
Farbanteile Gelb verstärkt und aufgehellt.
dieses Foto wurde noch einmal vertikal und horizontal gespiegelt und rapportiert. Der Ausgangspunkt der ganzen Übung war das Foto oben, mit Eisbecher..., nun ist es doch fast ein Tapetenmuster geworden...

Das waren sie, meine Ferienmuster heute, denn ein wenig bummeln gehen und Eis essen - das gehört für mich auch zu den Sommerferien. Gearbeitet habe ich mit dem Freeware-Bildbearbeitungsprogramm Irfan View.

Gestern Abend streikte mein Rechner, er brauchte wohl dringend eine Auszeit und durfte ausschlafen. Dann habe ich ihn noch von ein paar GB aus dem Papierkorb befreit, nun tut er's wieder ;-), und ich bin jetzt ganz gespannt die anderen Sommerferienmuster zu entdecken, wie immer am Mustermittwoch - bei Michaela.

Kommentare:

  1. Ich bin total beeindruckt! Du hast einfach einen tollen Blick!
    Gute Erholung weiterhin! Ich mach noch Nähtherapie....
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Huch, mir wird ganz schwindelig von dem Eisbecher! Was war da drin? Witzig, dein Musterblick, schöne Ferientage wünscht Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Die Kunst der Musterei, ich übe auch noch. Toll finde ich, mit welchem Bewusstsein Du an die Sache herangehst. Deine Muster sind klasse.
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Muster:))...nun bekomme ich aber gleich Lust auf einen Eisbecher;))
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. so wunderbar gemustert! vor allem das goldeffekt-eiskaffee-muster gefällt mir und erinnert mich an klimt und einen gebatikten seidenschal, den ich mal besaß.
    ohja, bummeln und eis essen - feine idee, die ich nächste woche gleich mal mit dem wirbelwind ausführen werde, so ganz untypisch großstädtisch, dabei wohnen wir so nah an wien ;)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. upps, und losgeschickt war's, ohne herzlichste feriengrüße hinterlassen zu haben! - jetzt aber ;)

      Löschen
  6. unheimlich spannend, was immer schönes aus so scheinbar unspektakulären fotos entsteht.
    gestern hatte ich kurz einmal den gedanken, ein muster zu machen. aber irgendwie erschien mir mein vorgehen etwas kompliziert – zumindest hab ich mir gedacht, dass ihr das wahrscheinlich irgendwie schneller und anders macht, schon allein weil sonst ja eine riesendatei entsteht. bei antje hab ich da jetzt auf die schnelle aber nix gefunden ...

    AntwortenLöschen
  7. ...unglaublich, wie du das Motiv veränderst, liebe Ghislana,
    es ist nicht mehr zu erahnen, dass dieser leckere Eisbecher dahinter steckt...auch das begrünte Dach ist wunderschön verarbeitet...wenn ich mal ganz viel Zeit habe, versuche ich mich auch mal daran, aber zuerst wird noch gestempelt...so lange es Spaß macht...

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Als ich das kleinen foto sah, habe ich schon geknobelt, was es sein könnte, aber darauf wäre ich wohl nie gekommen!!!! auch das gelbpastellige ist der Hit. das wäre doch glatt eine Tapete ! Von den schönsten Mustern könnte man /du postkarten machen. pastellige Grüße von kaze

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbar...deine Ferienmuster...Das Eis würde ich jetzt gern essen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Da hast du ja digital-musternd ordentlich zugeschlagen:-) kenne ich...
    Liebe Grüße und genieße die Ferien
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Einfach wunderwunderschön, liebe Ghislana!
    Das halte ich gern noch viele Male aus!

    Viele liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Herrlich geometrische Muster hast Du gestaltet, liebe Ghislana! Bin ganz begeistert von dem klassischen Dach und Deinem Resultat.
    Ich wünsche Dir noch viel Freude beim Bücher machen und einen schönen Abend :)
    Liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen
  13. Da bringst du mich mit deinem herrlichen Eisbecher auf eine neue Idee: Die Kinder haben zum Weltmeistertitel passende Eisbecher gemalt, die könnte ich ja auch als FerienmusterKinderKunst mal verarbeiten oder ich lasse besser die Kinder selbst ans Mustern ;-). Das ist total spannend, was dabei dann herauskommt. LG Karin

    AntwortenLöschen
  14. ich finds immer wieder toll, was dieses programm kann! ich hab es mir aber immer noch nicht runtergeladen - ha, ha, ich hab angst, dann noch mehr zeit vorm pc zu verbringen!
    heute gefällt mir das zur bahnlinie mutierte dachgeschoss besonders gut.
    liebe grüße an dich, heute geh ich mal bummeln und mache zwei sozialläden unsicher, bin auf der suche nach alten einmachgläsern...
    mano

    AntwortenLöschen
  15. Das erinnert mich an meine Kindheit, da hatten wir so Kaleidoskope, der Effekt ist ungefähr derselbe wie bei deinem Eis, mur dass wir danach nichts zum aufschlecken hatten. tolle kdee diese Musterei, das muss ich auch ausprobieren.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.