Mittwoch, 18. Juni 2014

Muster-Mittwoch - Geometrie (3)

Ganz anders als geplant werden meine Geometriemuster heute... Die Geometrie "von Hand" verbleibt eine weitere Woche im Entwurfsstadium, denn ein Abenteuer, auf das ich auch ganz gern verzichtet hätte, nahm meine Zeit seit gestern Abend in Anspruch. Ich habe mir das jetzt einfach mal "schöngemustert", licht und hell..., aus geometrischen Linien und Flächen, immer mit Himmel "im Spiel"...

Warten auf den Zug nach Schönefeld in Königs Wusterhausen, der Bahnhof seit einem Jahr eine Baustelle...
... das Stück Himmel durch Spiegeln und Einfügen in eine Fliese verwandelt und damit fleißig gefliest:
Nach einem schönen Berlin-Montagabend mit dem großen Töchterlein, einer großen wunderbaren Pause im Wuhletal und einem Schul-Arbeitstag in Berlin suchte ich gestern Abend auf dem großen Parkplatz mein Auto mehrere Fußrunden lang vergebens, fuhr mit dem Bus nach Hause und gab eine Anzeige auf der Internetwache auf. Ich staunte nicht schlecht, als die Polizei mich noch spät abends anrief und meinte: Ihr Auto haben wir sichergestellt, in der Nacht war eine Tür aufgehebelt und eine Scheibe eingeschlagen worden...

Bahnhofshimmel über Dabendorf.
Noch später nachts, fast mitternachts, wurden mir - inzwischen so ganz und gar hundemüde.... - vor der Haustür das Sicherstellungsprotokoll und der Freigabeschein des Fahrzeugs ausgehändigt... Der Sicherstellungsort befindet sich nur 30 km weit weg, ohne Auto mit öffentlichen Verkehrsmitteln braucht man für die Strecke allerdings über zwei volle Stunden... Dann noch einmal warten, denn die Kollegen dort bei der "Autosicherungsverwahrung" sind gleichzeitig Gelbe Engel, noch einmal zwei volle Stunden lang, im Schatten eines Baumes immerhin. Das sehe ich ja auch ein, dass Unfälle vorgehen... Also habe ich mir die Zeit vertrieben, mit Geometriefotos auf den Bahnhöfen und so (ein paar nette Schmetterlinge gab's auch im wilden Kraut, aber viel zu schnell für meinen etwas letargischen Blick...) Anschließend dann luftige Rückfahrt und noch Werkstattbesuch. Um das Auto wieder "richtig" straßenverkehrstauglich zu bekommen, muss ich ganz ungeplant Geld investieren... 

Immerhin - ein tolles unregelmäßiges Vieleck-Muster gibt so ein Autoscheiben-Glasbruchstück ab...
Darüber hinaus sind bei dem "Bruch" zwei - von mir manchmal schrecklich vergesslicher Nudel - auf dem Rücksitz liegengelassene fix und fertig verpackte, adressierte und frankierte große Briefe entwendet worden, vielleicht waren diese gar - auf der Suche nach Geld? - die Objekte der Begierde..., doch das hier war "nur" drin: einmal Kunst und einmal Literatur mit Kartengruß, die - so fürchte ich - nun im Müll landen werden, statt bei den lieben Menschen, denen sie zugedacht waren... Seltsam alles... Ich hoffe auf einen ruhigeren Tag morgen... Mustern zum Kaffeetrinken war jetzt auch schon ganz schön ;-)





























































Geometrische Muster auch heute wieder - wie schon den ganzen Juni - am Muster-Mittwoch gesammelt bei Michaela von MüllerinArt.

Kommentare:

  1. da hast du mehr als das beste aus der lage gemacht. wunderbare muster sind entstanden und die erzählen sehr viel von deiner bewundernswerten haltung.

    AntwortenLöschen
  2. das glasstückmuster ist der hammer (oh, womöglich wurden mit einem hammer deine scheiben eingeschlagen...). also nochmal: dein glasmuster ist großartig - ich denke dabei an zarteste libellenflügel. und auch die himmelblauen bahnhofsvermusterungen sind so schön geworden, das wasser nehmen wir mal für mein schwimmbad mit ;))!
    und jetzt zum einbruch: soooooo ärgerlich und so gemein. aber das wichtigste: dir ist nichts passiert!!! alles andere läßt sich ersetzen, auch wenn es nicht schön ist, zeit und nerven kostet. jetzt erhol dich erstmal von dem schreck und freu dich, dass trotz alledem so schöne muster entstanden sind!
    ganz liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine Story, herrje, als hätte man nichts anderes zu tun. Wie gut, dass Du Dir die Situation "schön gemustert" hast. Es ist ja erstaunliches dabei herausgekommen. Der Bahnhofshimmel ist klasse geworden. So schlicht und fein!
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  4. wirklich "schön-gemustert", hach, was für ein schreck, welche aufregung - und dann dazu die gelassenheit gemusterter linien - ein stück bruchglas wie ein libellentraumflügel - bist du schon damit geflogen? - frag nun ich dich und wünsch dir, dass du dich von dem ärger erholst - täglich ein bisschen mehr ... zum glück warst DU nicht im auto, kann ich nur sagen!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  5. Herrje, ich erwähne jetzt mal, dass ich so ein merkwürdiges Gefühl hatte...?!
    In jedem Fall sind die Muster heute wirklich aussergewöhnlich schön! Erhol Dich gut, das Auto auch... Ganz vielleicht haben die Diebe die Post ja noch eingeworfen...? Grrr. Ich drück Dich, Marja

    AntwortenLöschen
  6. Oh oh, ein ungewolltes Abenteuer hat dich da heimgesucht und du hast es empfangen und bist so wunderbar kreativ damit umgegangen. Die Muster sind außergewöhnlich und sehr sehr schön. Erhol dich gut von dem Schreck, ganz liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Da kann ich mich nur anschließen: du hast aus einer schlimmen Situation etwas Wunderschönes gemacht.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Achherje...liebe Ghislana...so ein Pech! Aber die Muster sind klasse...sehr schön...trotz allem...Gute Besserung fürs Auto! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin total erstaunt! Was für Muster! Gut, die Entstehungsgeschichte ist jetzt nicht so nett... ich hoffe durch die Fotos bleibt dir die scheußliche Begebenheit etwas positiver im Gedächtnis.

    AntwortenLöschen
  10. Oje, das ist ja ein doofes Abenteuer. Darauf hättest du sicher gern verzichtet, auch wenn du schöne Muster gezaubert hast. Diese Bruchglasscheiben faszinieren mich immer. so einen Sstruktur kann an bewußt kaum erzeugen. Ich habe mal welche auf der Straße aufgesammelt, um daraus Perlen zu machen. tröstende Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  11. ...so unerfreulich das Ereignis, liebe Ghislana,
    um so erstaunlicher und schöner deine geometrische Kreativität...ich bin beeindruckt, wie du deinen Ärger umsetzen kannst und was Schönes daraus machen...klasse,

    lieber Gruß Birgitt

    PS die Teichralle hatte schon Nachwuchs, im Mai habe ich darüber berichtet, ich weiß auch nicht, wieso sie jetzt wieder auf dem Nest sitzt...die Jungen sind im Uferholz unterwegs, ich konnte nicht herausfinden, wie viele es waren und ob noch alle da sind...

    AntwortenLöschen
  12. Ach herrje was für ein Elend!
    Deine Muster sind trotzdem schön, besonders der Glasbruch ist sehr ansprechend.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  13. au weia,
    ich schließe mich an und kann nur sagen, immerhin ein schönes muster. die glasscheibe sieht toll aus, obwohl das in dem zusammenhang schon auch irgendwie komisch klingt :0(

    lieben gruß!
    stefanie

    AntwortenLöschen
  14. Den Schrecken schön gemustert, ja. Das sind so Erlebnisse, die der Mensch nicht braucht...
    Drück dich!
    A.

    AntwortenLöschen
  15. Oh, das ist eine böse Grenzüberschreitung, nicht? Man fühlt sich irgendwie "beschmutzt", wenn einem sowas passiert. Du hast aber feine Musterblüten auf dem Mist gezogen. Besser kann man den Shit der happens nicht verwandeln.
    Herzlichen Gruß
    Lisa

    AntwortenLöschen
  16. DAS tut mir leid, liebe Ghislana, das dir so etwas passiert ist. Offensichtlich bist du eine kluge Frau, hast die Ruhe bewahrt und aus der Situation das Beste herausgeholt. Respekt!
    LG pipistrello

    AntwortenLöschen
  17. Die feinen Bilder stehen so richtig im Kontrast zu den Umständen, unter denen sie entstanden sind.
    Wie gut, dass du es so hinnehmen kannst und hoffentlich halten sich weitere Unannehmlichkeiten in Grenzen.
    Lass es dir heute besonders gut gehen und ganz lieben Gruß, Birgit

    AntwortenLöschen
  18. Also irgendwie sind das gerade nicht so tolle Zeiten, auch bei Dir... Wie es Dir noch gelungen ist, aus auch dieser Situation etwas Schönes und Künstlerisches zu gewinnen, finde ich toll.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  19. na das ist ja wirklich ärgerlich alles :/ aber dafür hast du schöne geo-muster ;)

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Ghislana, erst am Donnerstagabend komme ich auf der Muster-Danke-Runde bei dir vorbei und sage tausendmal danke... Dass du in der Situation ans Mustern gedacht hast! Anscheinend hat es dich vom Ärgern abgehalten, Muster-Therapie, das sollten wir weiterentwickeln. In blöden Situationen so viel zarte Schönheit zu entdecken ist meisterhaft. Sowohl die zarten Himmelsmuster als auch die Scherben mag ich total gerne und so hast du etwas richtig schönes aus dem Mist herausgeholt. Woran wirst du dich wohl später mehr errinern? Ganz liebe Grüße und hoffentlich wird alles schnell und gut geregelt. Alles Liebe von Michaela

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Ghislana, es tut mir Leid, was Dir/ Deinem Wagen passiert ist. Popper sagt, alles Leben sei Problem lösen. Das scheint hier sehr treffend.
    Trotz allem so schöne Muster zu entdecken, ist die andere Seite, das Gegenstück zu Popper. In einer tendenziell dunkel gefärbten Situation das Licht (trotzdem) sehen, wie wunderbar - und schön anzuschauen.
    Viele liebe Grüße zu Dir!
    Erika

    AntwortenLöschen
  22. Schön, dass du das Positive hieraus mitgenommen hast.
    Alles Gute und hoffentlich ist alles bald wieder im Normalmodus.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.