Montag, 23. Juni 2014

Montags-Mandala (9) - auf blauem Grund

Beim Spaziergang eben durch den Garten - Anregung und Material fürs Mandala suchend - begleitete mich neben dem leisen Zwitschern junger Meisenfamilien der Ruf des Pirols aus nächster Nähe. Zu sehen bekam ich ihn einmal mehr - nicht. 









 
Der Pfeifenstrauch hat ausgeblüht.

Die Akeleien beginnen einzuziehen, bald werden nur noch die Samenstände zu sehen sein. In der Sonne hat die hier noch mal Blattfarbe bekommen.
Dem Farn fehlt Wasser, er kann seine stolzen Wedel nicht mehr aufrecht halten.



Die grüngraubraune Hochsommer-Phase in meinem Garten beginnt. Vieles ist im Abblühen hier im wieder einmal sehr trockenen Wald (Waldbrandwarnstufe 4...). Nur Weniges erblüht gerade. Der Frühlingsblüten-Rausch ist vorbei. Die Bäume stehen in vollem Laub und werfen Schatten. Die Sonneninseln für lichthungrige Blumen sind rar. Manches gibt im Einziehen noch mal Farbe. Anhaltende Trockenheit und Wind haben mir einen großen Farn geknickt.



Farn, Pfeifenstrauchblüten (Falscher Jasmin) und Akeleiblätter sind heute die Zutaten fürs Montags-Mandala - auch eine Achtsamkeitsübung: schon dem Vergehen Preisgegebenem noch einmal besonders nahe kommen, es anschauen, anfassen, es vor dem Vergehen noch einmal verwandeln... Nach dem Ausschlafen und Frühstücken war das nun Einstimmung und Atemholen für den ersten von drei Haus-Arbeitstagen mit Zensurenschreiben, Klausuren und Hausarbeiten in Vorbereitung der Zeugnisse.

Der kühle und immer wieder auffrischende Wind hat mich heute mit meinem Mandala auf den Tisch in die durch den Hausbaum besonders windgeschützte Terrassenecke getrieben. Für meine Teetasse und ein Pausenbrot ist aber auch noch Platz... Habt eine gute Woche!

Das Montags-Mandala ist eine Idee von Babajeza
Monatsthema Achtsamkeit bei Sonja.

Kommentare:

  1. Wie schön...wenn so etwas Vergehendes noch mal einen grandiosen Auftritt in Form eines Mandalas hat...Dir eine schöne Woche! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wieder ein schönes Mandala geworden.
    Ich wünsche dir auch eine gute Woche, und vergiss die Pausen nicht...... Siehe unten...
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ghislana,

    ich bewundere Deine Fantasie. Dein heutiges Mandala ist wieder wunderschön und sieht auf der blauen Decke super aus.
    Das mit der Trockenheit ist auch bei uns ein Problem. Die paar Schauerchen, die reichen bei weitem nicht aus und durstige Pflanzen wie z. B. die Hortensien muss ich ständig mit Wasser versorgen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. ich mag es, wie es so friedlich daliegt.
    ein richtiges ruhe-mandala.

    AntwortenLöschen
  5. ...so schöne, harmonische Zusammenstellung, liebe Ghislana,
    von dem, was die Umstände aus dem Garten geben...sehr erfreulich,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. So schön! Farn habe ich auch gesucht: Er soll gegen Vogelmilben bei den Hühnern helfen. Ich glaube ich habe das gleiche Tischtuch in orange ... Diese Fransen kommen mir so vertraut vor. Liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
  7. ich mag die konfettiblütenblätter auf dem dunklen farn!
    wieder ein schönes mandala!
    bei uns ist es nicht so trocken, unser schwerer lehmboden hat die feuchtigkeit der letzten regentage gut gespeichert. hier blüht bald die kugeldistel - ein schlaraffenland für insekten! ich schick dir im herbst einen ableger - vielleicht mag sie auch sandboden! der wilde dost steht auch schon in den startlöchern für bienchen und co und nacht- und königskerzen machen sich auch langsam ans aufblühen. leider haben sich dieses jahr keine stockrosen angesiedelt. da muss ich wohl fürs nächste jahr nachhelfen.
    dir schönes wetter (regen bitte nachts!), damit du deine arbeiten im garten erledigen kannst.
    liebe grüße schickt dir mano

    AntwortenLöschen
  8. wieder ein wunderschönes mandala, liebe ghislana! spo ist wirklich eine reise wert...die Natur rundum ist wirklich der Hammer...strände soweit das Auge reicht...riesige Dünen und wunderschöne Fahrradwege...je nach "Vorliebe" kann man vor- oder hinter dem deich fahren...aber es ist immer schön...und schön windig...egal wo man gerade ist :-) nach vier tagen pfeifen in den ohren und Seesand überall tut die windstille hier in hessen auch mal wieder gut :-) lg mickey

    AntwortenLöschen
  9. Und da leben sie noch einmal auf. Im Kreis formiert ergeben die Blüten und Blätter einen schönen Farnenstern. Farn könnte mir für meinen Garten auch gut gefallen.
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ghislana,
    die Trockenheit ist auch bei uns ein großes Problem. Es hat seit Mitte Mai hier nicht mehr geregnet. Wenn ich nicht jeden zweiten bis dritten Tag mit Leitungswasser aus dem Brauseschlauch wässern würde, wären viele Pflanzen bereits vertrocknet.
    Dein Mandala ist wunderschön. Ich mag Dekorationen mit Farnblättern sehr. Ein wunderbarer Kontrast zu der leuchtend blauen Tischdecke.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ghislana,
    so viel zu lesen. Von kleinen Pausen die man sich gönnt um einfach mal wieder zu Kräften zu kommen, hin zu einem "verrückten " Garten der Achtsamkeit bis zu einem wunderbaren Mandala. Deine Beiträge sind manchmal meine kleine Pause, Du erinnerst so häufig an die Individualitäten des Lebens. Ich muss einfach mal Danke sagen, Danke für die schönen und tiefgreifenden Gedanken an denen du mich teilhaben lässt und mir das Gefühl gibst nicht der einzige "verrückte" Mensch ... ( wäre ja auch irgendwie vermessen,gell! ) zu sein.

    Liebe Grüße und eine gute und achtsame Zeit in Deinem wunderbaren Garten

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  12. Heute ist zwar schon Mittwoch, aber das Montagsmandala ist auch heute noch sehr beeindruckend. Dein Blog ist wirklich eine Erholung in diesem ganzen Gewimmel um mich rum zur Zeit ...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.