Dienstag, 25. März 2014

Geblümter Stockfisch und andere Nachrichten aus dem Garten

Mein Alltagsheld heute - ganz klar: mein wilder Garten! Und dass ich den haben darf, dafür sage ich nicht nur heute von Herzen Danke! Ein Spaziergang rund ums Haus tut mir so gut, bringt mich immer wieder zurück aus Anstrengung und "Zuviel" in gelassen dahinfließendes ruhigeres Fahrwasser..., in meine Mitte.



Wie ich das genieße, diese Frühlingsrunden durch den Garten, begleitet von Bienensummen und Vogelsang, hier etwas richten, da etwas graben, dort etwas schneiden, vor allem aber mich erfreuen: an den aus allen Ecken auftauchenden Blumen- und Pflanzen-Bekannten, neue entdecken, und dennoch - irgendwie - im Garten alles lassen, wie es ist: schön wild... Erinnert ihr euch an diesen Post? Er war in den letzten Wochen wieder dran, der Gehölzschnitt für alle Fälle... Und in diesem hier hatte ich über die "Reparatur" meines Zauns erzählt. Inzwischen haben die Eschenahornruten dort violett-bräunliche Farbe angenommen und an der vor einem Jahr geflochtenen "Törchen-Attrappe" wird heimlich weitergearbeitet, nicht von mir. Doch ich nehme die Vorschläge der Natur dankbar auf: Roter Hartriegel und drei junge Wildrosen-Ruten und bald wieder Hopfen weben sich "lebendig" hinein in das Geflecht, ich brauche ggfs. nur die Richtung etwas korrigieren...



Allerdings stehen Veränderungen an im Garten - die Enkelschar wächst, meine Lust auf kreatives Arbeiten mit kleinen Gruppen im Garten auch, der Platz dafür ist noch rar. So werden die ohnehin langsam ins Zerfallsalter geratenen und zerfallenden Hochbeete und mein Saat- und Umpflanz-Platz an den Rand des Gartens weichen, um in einem größeren Bereich als bisher Platz zu schaffen zum gemütlichen Beisammensitzen, fröhlichem Spiel, Arbeiten und Werkeln. Natürlich - wie vor ungefähr 8 Jahren die Hochbeete - wieder als Upcycling-Projekt. Nur neue Schrauben müssen her, sagt der Sohn, der nächstes Wochenende zum Arbeitseinsatz kommt. Ich werde ein wenig dokumentieren... Der Schilfzaunsichtschutz am Maschendrahtzaun zum einen von drei Nachbargrundstücken ist auch in die Jahr(zehnte) gekommen und beim letzten Sturm möchtig gezaust worden. Die gepflanzten Sträucher und der wilde Wein mühen sich noch etwas, die Aufgabe des Schilfzauns auszufüllen... So haben wir die Matten noch mal befestigt und ihnen zum Halt ein Nordsee-Strandfundstück (vor Jahren von lieben Freunden überreicht) an die Seite gehängt... Mal sehen, was sich da noch so dranhängen lässt.



Die "Ausgangslage" für den Mustermittwoch entstand auch draußen, Gehölzschnittreste vom Eschenahorn wurden auf passende Länge geschnitten, auf einer alten Muschelkalkplatte zum "Stock"-Fischlein geformt, mit einem "Blaustern-Auge" versehen, fotografiert und digital noch ein wenig weitervermustert, heute sehe ich auf dem letzten Foto eine graugrünbraune handgewebte Decke....
 

Und hier findet ihr alles Andere - Alltagshelden am Dienstag. Projekte am Creadienstag. Upcycling-Dienstag-Projekte. Mittwochs-Muster. Mittwochs den Mittelpunkt. März-Dankbarkeit am Donnerstag (Zum letzten Mal BIWYFI...). Fische am Freitag. Ich komm' dann erst am Samstag wieder hierher, aber immer mal wieder ein wenig lesen bei euch ;-)

Kommentare:

  1. So einen wilden Garten hätte ich auch gern, das ist wirklich beneidenswert! Und das Fischmuster ist auch wunderbar! Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ghislana,
    der Stockfisch ist großartig. Vor allen Dingen das blaue Auge :-)
    Sonnige Morgengrüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. liebe ghislana,
    kurz aus meinem offline-sein-genießen auftauchend, mich in deinen wunderbaren garten träumend (wir flüchten wochenends schon wieder vor allzu emsigem informgeschneidens, moosblütenabtötens am wegesrand und hysterischem riesentrampolingehüpfe... so schade, der garten wäre so traumhat schön, als sich kaum jemand darum gekümmert hat, war er mir der liebste). - dein stockfisch ist wunderbar geworden und die "webdecke" lässt sommerlich träumen, wie herrlich sie zwischen wilden gräsern auszubreiten und dann entspannt dem vogelkonzert zu lauschen und den wolken beim ziehen zuschauen...
    sei herzlichst gegrüßt!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  4. wenn gärten verwildert sind, und ein bißchen verwunschen, so wie deiner mag ich sie am liebsten ;-) lg*thea

    AntwortenLöschen
  5. haha, stockfisch, das mag ich. und wie sich alles fein ineinanderwebt, das sowieso immer.

    AntwortenLöschen
  6. Ghislana, Tiere, Natur, die Hände in der Erde - das ist es, was uns doch immer wieder ausbalanciert.
    Baumschnitt kann überall neue Einsatzorte finden, dein Zaun aus vielen Streben hat´s mir angetan,(hier liegen die Schafe jetzt schon unter ihrem, noch kahlen, Weiden-Sonnendach und knabbern hier und da ein Ästchen)
    Planen, neue FreiRäume schaffen, um auch mit Kindern darin zu werkeln...ein Schatz.
    Viel Arbeits- und Erzählfreude am Wochenende, Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Oh, der Beitrag ist schon zuende, dabei wollte ich doch noch mehr Fotos sehen. Aber die kommen schon noch in neuen Beiträgen. Jetzt bin ich jedenfalls schon mal total gespannt auf die Veränderungen in deinem Garten! LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  8. ...welch kreativer Fisch, liebe Ghislana,
    gefällt mir original am besten aber auch die Vermusterung ist gut...
    von deinem Garten würde ich gern noch mehr sehen, sieht interessant und schön aus...oder selber mal durchschlendern...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Gartenfreuden sind schöne Freuden. Dein Stockfisch ist klasse - ich bekam beim Lesen Deines Titels ein wenig Appetit. Hier im Süden gibt es oft Steckerlfisch, der über Holzkohle gegrillt wird.
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ghislana,
    was steh ich auf Dein Fischmuster, das ist so fein geworden! Eine Decke könnte es sein, da hast Du Recht.
    Sei ganz herzlich gegrüßt, ich brauch nochmal ein bisschen Hilfe: welches ist das Upcycling-Projekt? Mein Hirn ist heute matschig, entschuldige.
    Alles Liebe von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt hab ich's auch kapiert :-)
      Gedrückt.
      Nina

      Löschen
    2. der Stockfisch heißt Stockfist, weil er aus Stock ist....aha...
      was für eine witzige Idee, die nehme ich in meine Landart-Unterrichts-Beispiele auf,
      Liebe Grüße und viel Sonnenwetter
      Christine

      Löschen
  11. Ach, das klingt nach einem ganz wunderbaren Traumgarten - ich liebe es, wenn alles ein bisschen verwildert ist und die Natur ihren Lauf nehmen kann...
    Und das Wort Stockfisch hat ab sofort eine neue Bedeutung - großartig! Sieht wunderschön aus - für sich allein und auch als Schwarm.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. So ein schöner Garten mit gar nicht steifem Stockfisch! Einen Garten zu haben ist ein großes Geschenk. Schön ist es bei dir. Sei herzlich gegrüßt von Lisa

    AntwortenLöschen
  13. wow. da flimmerts vor meinen augen,..

    AntwortenLöschen
  14. tolles fischemuster . erst im nächsten jahr werden wir wieder auf sylt sein, liebe ghislana. aber dann grüße ich die insel von dir. im Norden waren wir natürlich auch...der göttergatte ist gelaufen...von hörnum nach list... und wir waren die anfeuermannschaft :-)
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  15. Der Fisch ist klasse. Von einem zugewachsenen Garten träume ich.
    Wir haben unsere Sträucher dieses Jahr zum ersten Mal geschnitten, die roten Hartriegelzweige habe ich alle aufbewahrt, die werden demnächst verwerkelt.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  16. wunderschön, vor allem Bild Nr 2 und der Fisch natürlich, der sicher viel haltbarer als seine Artgenossen ist…
    herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
  17. Die gemusterten Fische - waaaaaaaahnsinnig genial! Und ja, so ein Stückleine "eigene Natur" ist wundervoll.

    AntwortenLöschen
  18. Erstaunlich, wie die Natur in diesem Jahr durchstartet! M. Hat heute die 1. Pusteblume verblasen...
    Toll, dein Fisch & das Muster,
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  19. toll! ich mag ja naturmuster sehr gern, ob mit stöckern, blüten oder blättern. alles toll!
    liebe grüße, doro

    AntwortenLöschen
  20. Ich kann dich sehr gut verstehen, ich finde es auch jedes Jahr wieder erhebend, wenn die Natur sich wieder mit voller Wucht zurück meldet und einem mit einem berauschenden Potpourie and Farben, Mustern und Düften begeistert.
    Deinen geblümten Stockfisch finde ich oberaffengeil - einfach nur herrlich! Klasse. Ich bin verliebt!
    Barbara bee

    AntwortenLöschen
  21. Und noch mal herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar zu meiner Ausstellung! Das war wirklich hilfreich!
    barbara bee

    AntwortenLöschen
  22. ich könnte mir stundenlang die fotos deines gartens ansehen!
    dein steckerlzaun ist so schön mit dem hartriegel und vom stockfisch bin ich ganz hingerissen. wie du daraus eine ikat-decke gemacht hast, ist faszinierend!
    ich freu mich so auf juni :-)!!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  23. Großartig dein Stockfisch....mal was ganz anderes:)) tolle Idee !
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Großartige Idee im Traumgarten- da sieht man einmal mehr wie inspirierend die Natur auf uns Menschen wirkt - wundervoll !
    Liebe Sonnengrüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  25. Ach wie schön! Der Gang durch deinen Garten, die Musterinspiration, die Fischwebdecke! Ich danke von Herzen und sollte jetzt auch noch ein bischen rausgehen in meinen kleinen Garten...Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  26. Toll, da werde ich fast etwas neidisch. Ein Garten , das fehlt mir total

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  27. Das ist jetzt aber zu genial - der Blumen..äh Stockfisch!!!

    Love Minnja

    AntwortenLöschen
  28. Stockfisch im Frühlingsgarten! Einfach wunderbar! Lg, éva

    AntwortenLöschen
  29. heute bekommt dein frühlingshafter stockfisch noch seinen eigenen kommentar. ich finde, den hat er verdient....wenn er mich mit seinem blauenblumenauge anblinzelt bin ich hin und weg....
    lg und ein sonniges wochenende
    mickey

    AntwortenLöschen
  30. Ich mag ihn sehr deinen Stockfisch!
    Freitagsgrüße
    Andi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.