Donnerstag, 20. Februar 2014

Beauty is where you find it - Februar-Collage

Wie schon beim letzten Mal im Januar, ist die Collage eine Art "Tagebuch" geworden, die ein wenig von dem erzählt, was mir so alles im Laufe der ersten drei Februarwochen "durch die Hände" gegangen ist. Wieder hatte ich Lust, mich weitgehend an Nics Impuls zur Monats-Farbpalette zu halten - diesmal Weiß.



Zur Collage "aufgeräumt" wurden auf einer Seidenpapiertüte
- ein transparentes Kalender-Deckblatt
- das letzte Weihnachtspapier, vom Enkelmädchen 2 beschriftet, 
- eine gestanzte Postkarte und weiße Stanzkreise, vom Enkelmädchen 1 in den Ritzen meiner Werktisch-Schichten hinterlassen, 
- Muschel- und Schneckenhäuser, vom Enkelbübchen im Haus verteilt
- Wäscheknöpfe, gefunden und gekocht und hier schon mal zu einem Punkte-Muster verarbeitet
- andere weiße Knöpfe aus der Knopfschachtel
- wie überhaupt in der Collage sichtbar wird, wieviel gepunktet wurde...
- papierne Erinnerungen an Theater- und Galeriebesuche mit dem Gefährten in Dresden und Freiberg

- Reiskörner aus einem temporär benötigten Rhythmus-Instrument
- einsortiert für die Collage in eine der winzigen Keramiken aus dem mütterlichen Nachlass
- mit Augen aus zwei dicken scharfen indischen Pfefferkörnern
- weiße Birkenstöckchen und -rinde und ein Holzstück von meinen Februarspaziergängen im Wald
- ein Zettelblock
- ein altes, musikalische Erinnerungen weckendes, Pergament-Lesezeichen aus einem mal antiquarisch gekauften alten Buch über die Pflanzenwelt
- zwei winzige geschöpfte Doppelkärtchen
- zwei ganz und gar rätselhafte Türen, aus einer Schachtel mit Pappresten - ich habe keine Ahnung...
- ein schneller Papierfisch, weil an der Stelle noch irgendwas fehlte und ich schon ewig keinen Fisch für Andiva mehr hatte
- eine Streichholzschachtel
- ein altes Häkeldeckchen, beim Waschen aus dem Keller raufgefunden

Mehr Monats-Collagen sind hier versammelt.
Und mehr "Fische am Freitag" hier.

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Collage...man entdeckt immer wieder etwas neues....LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. das gefällt mir - so richtig collagiert, handfest. was es wohl mit den türen auf sich hat? eine schöne entdeckungsreise mit führerIn. feiner februar. danke!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  3. Deine Funstücke sind ein persönlich - visuelles Tagebuch - so schön. Das vergessene Deckchen gefällt mir, aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Lieben Gruß zu Dir. Iris

    AntwortenLöschen
  4. Es ist nicht verkehrt, immer einen Ein- und einen Ausgang parat zu haben... ;-) Ein schöner Februar ist das, den schau ich mir sicherlich noch öfter an. Liebste Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  5. Das Visualisieren dieses Monats ist dir sehr gelungen ( und ich erkenne dich darin wieder ;-) )!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. hier geht's ja so schön wie gestern weiter!
    und morgen?
    liebe Grüsse und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  7. ...heute mittag habe ich schon mal kurz vorbei geschaut, hatte aber nicht genug Zeit,
    jetzt habe ich mir deine Collage und den Text genau angeschaut und viel von deinem Februar erfahren...mir gefällt das sehr gut...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Wohin die Türen wohl führen? Weiß ist nicht gleich Weiß - ein schönes, in Ordnung gebrachtes, Sammelsurium. Die Birkenrinde begeistert mich und der Fisch hat eine tolle Form!
    Einen schönen Abend für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ghislana,

    wunderschön. So viele Details, so viel persönliches, von Enkeln, von Muttern, vom Gefährten. sprachlos Judika

    AntwortenLöschen
  10. ...und wenn die welt voll teufel wäre, dann käme deine wunderschöne collage auf jeden fall in den himmel. dafür würde ich sorgen!
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön deine Januarsfischscollage:)
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. so eine schöne collage und mittendrin dein toller fang. man kann gar nicht aufhören zu gucken :-)
    hab ein feines wochenende. lg mickey

    AntwortenLöschen
  13. Eine unheimlich schöne Collage in wundervollen ruhigen Farben. Hast du sie eigentlich nur so gelegt oder wirklich eine Collage erstellt, die du aufhängen kannst? LG Rebekka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rebekka, die Collage ist nur "gelegt" und also nur auf dem Foto "fest"... Die meisten Dinge haben da nur ein Durchgangsstadium... auf dem Weg zu ihrem "eigentlichen" Platz. Ich finde sie während meines häuslichen Herumstreifens, Aufräumens, Suchens. Durch den Zuzug des Kaminofens hat sich der (als solcher meist unbenutzte) Serviervagen vor Weihnachten an eine andere Stelle des Zimmers verschoben, und das ist für dieses Jahr nun mein "BIWYFI"-Collagen-Platz, an dem bis zum "Termin" nach und nach gelegt und zurechtgeschoben wird... Zum Fotografieren von oben steige ich auf einen Stuhl ;-) Lieben Gruß Ghislana

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.