Freitag, 3. Januar 2014

Mein Freund der Baum - Buche (1)

Zwischen den Jahren habe ich Post sortiert, Post geschrieben und auch mal wieder Bilder sortiert. Da kommt bei Rebekka die neue Runde "Mein Freund der Baum" gerade recht, um ein paar meiner Fotos von Buchen "ans Licht" zu holen ... Die Buche, ein weiterer Vertreter der im Sommer grünen Sauerstoff spendenden, Staub- und Lärm schluckenden, Erosion verhindernden und für viele Tierarten Lebensraum bietenden Bäume.


Buchen und Kiefern im Naturpark Hoher Fläming, November 2011
Auf großem Fuß, Buche im Hohen Fläming, November 2011
Zweisamkeit - Buche und Birke im Hohen Fläming, November 2011


Rotbuchen
gehören zu meinen Lieblingsbäumen. Ihre im Vergleich zu anderen Bäumen glatte graue Rinde ist auffällig (und animiert ganz offenbar zu "Verewigungen" von Liebesschwüren mannigfaltiger Art...). Im Gegensatz zu vielen anderen Laubbäumen ist die Buche ein in Europa originär einheimischer Baum, und eine natürlich belassene Waldlandschaft würde wohl hauptsächlich aus Buchen und Buchen-Mischwäldern bestehen. Bei uns in der Gegend südlich Berlins gibt es sie auch, wenn auch nicht soooo häufig, denn die märkischen Sande sind ihr oft zu trocken, aber wo Wasser zu holen ist, wachsen sie zu stattlichen Exemplaren heran. 



Buchen in der Nähe des Förstersees (Naturpark Dahme-Heideseen) März 2012
Buche in der Nähe des Förstersees, Dezember 2013, hier gehe ich am 5.1.2014 wandern ;-)


Die Buchen, besonders die jungen, behalten auch im Winter einen Teil ihres Laubes, womit die bei Buchen besonders zarten jungen spitzen Knospen vor Frost geschützt sind. Der Laubaustrieb ist bei Buchen besonders auffällig, sind doch die Blätter an den Stiehlen in einer Ebene angeordnet und scheinen in Reihen in der Luft zu schweben. Aber auf solche Fotos müsst ihr noch warten. Jetzt ist Winter, auch wenn's nicht so aussieht, jedenfalls bei uns nicht. (Ein wild rauschendes Buchen-Blätter-Foto aus dem Frühherbst gab es hier schon einmal zu sehen, weiter Buchen in der Fasanerie Philadelphia und im Berliner Volkspark Rehberge hier.)


Junge belaubte Buchen im Winter - mit Himmelsperlen-Schnüren-Hintergrund... Kleinwaltersdorfer Bach-Tal im Nordwesten von Freiberg in Sachsen, 30.12.2013


Buchen vor Fichten und luftigem FrühlingsWinterhimmel. Kleinwaltersdorfer Bach-Tal 30.12.2013
Drei alte und viele junge Buchen unter der Mittagssonne im Kleinwaltersdorfer Bach-Tal, 30.12.2013

Bei Rebekka: Mein Freund der Baum.

Bei Katja: In heaven. 
Noch mehr von mir Von Bäumen.
Mit Felix: Bäume pflanzen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Ghislana! Vielen Dank für diesen herrlichen Post ( und die schöne Post, die ich, aus Paris heimkehrend vorgefunden habe )!!!
    Welch ein Kontrast, deine Spaziergänge durch den lichten Buchenwald & meine durch die graublaue Stadt der Städte...;-) Habe aber auch dort viele Anregungen bekommen. Aber du machst mir Sehnsucht nach dem Wald meiner Kindheit. Seitdem sind Buchen meine absoluten Lieblingsbäume, auch wegen der glatten Rinde übrigens.
    Viele schöne Spaziergänge im Neuen Jahr!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Starke Bilder, ich liebe Buchen und Buchenwälder zu jeder Jahreszeit. Dir noch alles Gute für das jahr 2014 LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder, ganz besonders gut gefällt mir das von Buche und Birke nebeneinander.

    In dem Ort in dem ich arbeite, gibt es im Wald eine Grenzbuche. Das ist ein mächtiger Baum, unglaublich. Sowas habe ich bisher noch nicht gesehen gehabt. Der ist hunderte von Jahren alt. Bei Gelegenheit werde ich ihn mal fotografieren.

    Ich wünsche dir ein wunderbares neues Jahr 2014!

    Liebe Grüße
    Nanne

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Fotos, Dein Waldspaziergang wird erlebbar!
    Ich mag das Farbspiel der herbstglätter besonders - Rostbraun.
    Ein schönes Wochenende für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  5. Buchen sind mit Birken meine Lieblingsbäume!!!! Vielen Dank für den Beitrag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ghislana,
    Buchen gehören auch zu meinen Lieblingsbäumen, vor allem die Rotbuchen. Im Wienerwald gibt's ja sehr viele davon. Ich mag ihre imposanten Stämme und "Füße" und ihre glatte Rinde. Einen kleinen selbst angesetzten Wald habe ich vor Jahren einem Freund für seinen oberösterreichischen Forst geschenkt, dort wächst und gedeiht er nach Berichten vortrefflich, ich selbst war leider noch nie dort ;)
    sei herzlichst gegrüßt und hab ein wudnervolles Jahr 2014, falls ich das noch nicht gewünscht haben sollte ;)
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ghislana,

    ich mag die Buchen auch so sehr. In meiner alten Heimat Thüringen machten sie sich in den Laufwäldern wieder breit, Buchenrinde bildet den Hintergrund meines Rügenblogs und Buchen stehen auf Rügen oftmals in den Wäldern oberhalb der Steilküsten, sowohl oberhalb der Kreideküste auf Jasmund, hinter Lietzow am Großen Jasmunder Bodden, oberhalb Sellins in Richtung Baabe, mir fallen auf Anhieb so viele Orte ein. Und immer wieder sind diese Riesen faszinierend, im Winter, wenn sie Reif und Schnee auf den Blättern sammelt, im Frühjahr mit diesem überwältigenden Grün, davor aber auch schon, wenn die tiefstehende Sonne die Rinde grünlich zum Schimmern bringt, im Sommer durch das Lichtspiel auf dem Waldboden und im Herbst durch den warmen Farbton der Blätter ...

    Genug geschwärmt ... nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
  8. fantastische Baumfotos!
    ein schönes neues Jahr, Chris

    AntwortenLöschen
  9. Unweit von unserem Haus gibt es auch einen Buchenwald den ich das ganze Jahr gerne besuche . Rotbuche kenn ich allerdings nur eine , die steht in Innsbruck vor der Hofburg und steht unter Denkmalschutz .
    Liebe Grüße zu dir
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau , die Blutbuche !!! :) danke :)

      Löschen
  10. Liebe Ghislana, hoffentlich hattest Du eine wunderbare Wanderung und danke für diese Bilder, die einem förmlich die gute Luft und die friedliche Atmosphäre mitliefern. Bis mitten ins Ruhrgebiet. Weißte Bescheid.
    Sei gedrückt und alles Liebe von Nina

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön Gishlana. Man spürt förmlich die Zuneigung zu den "stillen Riesen". Buchen mag ich auch sehr gerne, nicht zuletzt wegen der Ruhe und Kraft, die ausstrahlen.
    Lieben Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
  12. Wunderbar Aufnahmen, liebe Gishlana. Ich seh` schon, du bist genauso verliebt wie ich in diese wundervollen Werke der Natur, gell?

    Danke für deine lieben Worte in meinem Blog. Auch ich wünsche Dir ein gesundes, gutes Jahr voller wunderbarer Momente ...

    mit lieben Grüßen
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
  13. Du hast einen wunderschönen Blog.
    Der Hohe Fläming ist meine alte Heimat.
    Schön, dass du bei mir kommentiert hast, so habe ich dich entdeckt und werde sicher öfter vorbeischauen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.