Samstag, 11. Januar 2014

Himmelsgold

Die Eiche behält im Winter aus bekannten Gründen immer ein paar von ihren Blättern, alte, braune, nichts weiter... An sonnigen Tagen in diesem hier schneelosen Winter leuchten sie golden auf vor dem kieferngrünen schimmernden Blauhimmel. Wann immer ich das wahrnehme, gleich vor meiner Haustür, kommt es unwillkürlich wieder: freudiges Staunen, tiefes Aufatmen.



Habt ein schönes Wochenende, vielleicht findet ihr was zum Staunen. Ganz sicher doch wieder mit "In heaven" bei Katja.
Mehr über die Eiche.

Kommentare:

  1. Oh ja...so faszinierend...das Licht...und die schimmernden Blätter...Ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Die letzten Blätter hast Du toll eingefangen. Die Aufnahmen gefallen mir ausgesprochen gut.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ghislana,

    welch ein Herbstgold, dass sich über den Winter, der in diesem jahr so recht keiner werden will, in den Frühling herüberrettet. Die Natur ist und bleibt ein Wunder, das man Gott sei Dank nicht ersetzen kann.
    Schiebt sich aus diesen Blatthalterknospen eigentlich dann das neue Grün oder behält die Eiche ihre Amherbstfesthalter, bis sie durch einen kräftigen Regen oder Windstoß dennoch ihrem endgültigen Los zugeführt werden? Das frage ich mich jedes Mal, wenn ich Hängengebliebenes erspähe und achte dennoch nie auf den weiteren Verlauf.

    Ich wünsch dir ein feines Wochenende & sende einen lieben Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. wunderschön "eingefangen", alt und übrig geblieben und besonders, so viel Hoffnung
    x Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Die Eichenblätter haben lange Foto-Saison in dem herrlichen Licht, das der Januar uns (zeitweise) schenkt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. "Himmelsgold" ist ein wunderbares Wort, Ghislana. In diesem Januar gibt es bis jetzt recht viel Himmelsgold zu bestaunen und zum Auftanken für den Restwinter ...

    Liebe Grüße!
    Doris

    AntwortenLöschen
  7. Der Blick nach oben lohnt sich, ein schönes sonnenbeschienenes Gold am blauen Himmel!
    Herzliche Grüße für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  8. Was vom Herbst übrigblieb....sieht wundervoll aus, liebe ghislana.
    Lg und ein schönes Wochenende
    Mickey

    AntwortenLöschen
  9. goldblattschimmer und himmelsblau, das zwischen so viel grauen momenten so wohltut! eigenartig irgendwie, die baumskelette ohne richtig winter dahinter, fast erwartet man, dass sie bald grün sprießen.
    liebe wochenendgrüße zu dir!!!

    AntwortenLöschen
  10. und genau das spricht auch aus den bildern und lässt teilhaben an diesem erhebenden gefühl.

    AntwortenLöschen
  11. ... und an manchen Tagen, ganz zeitig früh am Morgen, sind sie weiß umzuckert. Ja, ich habe es gesehen und festgehalten. Es ist sooo schön. Bald werde ich es euch zeigen ...

    Ein lieber Gruß
    von der Waldameise

    http://waldameise.designblog.de/startseite/home..../

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Ghislana,
    ganz, ganz toll, Dein Himmelsgold!
    Sollte ich jemals einen Kalender zusammenstellen, werde ich Dich um eins dieser Bilder bitten :-)
    liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Dir Petra

    AntwortenLöschen
  13. Das letzte Bild ist herzerwärmend!
    Liebe Sonntagsgrüße!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. ja! der himmel ist auf erden. alles eine frage der sicht.

    herzlichst,
    tatjana

    AntwortenLöschen
  15. wahrlich…ein wunderbares himmelsgold! danke!
    einen wunderbaren sonntag für dich!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ghislana,
    was für Bilder. Ich staune tatsächlich richtig und hab sie nun schon einige Male angesehen.
    Und Du warst in Sachsen zur selben Zeit? Mensch, wenn wir das mal gewußt hätten, wär das schön gewesen!
    Ein glückliches und gesundes, konsumverzichtendes Jahr wünsche ich Dir, alles Liebe und drück Dich mal feste. Nina

    AntwortenLöschen
  17. Was für ein prächtiges Funkeln, sehr schön anzusehen!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.