Samstag, 1. Juni 2013

Sonntagsfreude zum Kindertag

Kinder haben ein Recht auf freies, selbstbestimmtes Spiel und Ruhe... (Art. 31 UN-Kinderrechts-Konvention ). Wenn sie so spielen dürfen, vertiefen sie sich (und können sich wunderbar "konzentrieren"... und spielend lernen...). Hier zwei Mädchen, Anfang Mai in einem Berliner Park beobachtet beim Spiel(geheimnis) hinter Brennnesseln und unter Bäumen. Sie haben mein Zuschauen nicht bemerkt. Was genau sie gemacht haben? Keine Ahnung. Es wurden Äste und Steine unter dem Baum emsig hin und hergeschleppt und leise Gespräche geführt. Die zwei waren völlig vertieft in ihr Tun. Lassen wir ihnen ihre Geheimnisse und die Freiheit, die sie für ihre Entfaltung brauchen. 


Wenn ich Kinder so spielen sehe - das ist für mich immer eine Sonntagsfreude. Und diesmal ist das eine, die ganz besonders auf Marias anregenden Blog "Kreativberg" passt. 

Kommentare:

  1. Ach wie schön! Das könnte auch meine Jüngste sein...sie spielt sehr oft mit den Nachbarskindern im Garten ( unsere Gärten sind mit Absicht untereinander nur durch Büsche abgetrennt, sodass die Kinder eigentlich einen großen Gemeinschaftsgarten zum Spielen haben ). Eine schöne Sonntagsfreude, die du mit uns teilst! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so soll es sein!
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Bilder! Ich liebe es auch, wenn Kinder ganz in ihr Spiel vertieft sind.
    Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Ins Spiel versunkene Kinder und dann noch in der grünen, freien Natur - wunderbar! Das gibt es leider viel zu selten. Umso schöner, daß Dir ein paar so gute Schnappschüsse gelungen sind :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. wie schön! :))
    ich wünsche dir eine kreative woche voll mit schönen (natur-)erlebnissen!
    alles liebe, mano

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.