Samstag, 6. April 2013

In heaven - Himmel über Freiberg

Himmel über einer Stadt, die mir zur zweiten Heimat wird. Ja, so sah dieses Jahr der Himmel schon mal aus. Man mag es kaum glauben, am 16. März... Gern schicke ich eine Auswahl der leuchtenden Himmelsblicke diesmal ganz besonders zu Katja und in ihre Himmelssammlung.

Das Freiberger Schloss schaut mit blauen (Dachfenster)-Augen über die Nachmittagsspaziergänger.
Dorniges Bäumchen, wer bist du? Trotz dicksten Schnees rührten die Vögel deine Früchte bis dahin nicht an.





































Blick Richtung Schlossportal


























Einen Tag später, der Himmel milchiger, unserem Dachfenster gegenüber ein Schauspiel: Frau Elster hat die Fichte zum Nestbau auserkoren und wird eifrig von Herrn Fuchs Elster unterstützt. Aber sobald ich den Fotoapparat vor die Nase nahm... - Also ein Suchbild mit Schwanz und Flügelschlag der Elster.

Auflösung: siehe rechts am zweiten Zweig von unten ;-)

Kommentare:

  1. Freiberg ist definitiv meine zweite Heimat! Ich habe viele schöne Wochen in der Kindheit bei meinen Großeltern dort verbracht und liebe diese Stadt heiß und innig!!! Ich habe im November mal davon auf meinem Blog berichtet...Ein schönes Wochenende wünscht Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotos und besonders blauer Himmel, so einen wünsche ich mir dringend!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. und wieder einmal muss ich ganz ehrlich gestehen: milchig gefällt er mir eh besser, der himmel ;)
    einen netten platz hat sich frau elster da ausgesucht - panoramablick.
    liebe wochenendgrüße von ulma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher kannte ich solchen "blauen" Himmel auch nur als (geschummelten?) Postkartenhimmel..., und war - irgendwann "erwachsen" geworden - ganz erstaunt festzustellen, dass er doch manchmal wirklich soooo intensiv blau ist..., da kann ich dann nicht wiederstehen, bei roten Früchten davor schon gar nicht...

      Löschen
  4. Liebe Ghislana,
    ich hätte die Elster glatt übersehen, danke für Deinen Hinweis.
    Hier in der Gegend gibt es normalerweise sehr oft strahlend blauen Himmel, der Wind vertreibt die Wolken. Bei uns fliegen auch Elstern ums Haus herum, vor die Linse bekam ich sie noch nicht.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ghislana, du bist hier im Lande und sagst nicht bescheid? Ich bin entsetzt! Und hätte trotz der irren Kälte im Sachsenlande ein warmes Plätzchen für einen gemeinsamen Schwatz gefunden! *seufz*
    Naja, vielleicht sehen wir uns im Sommer mal - ich hab uns einen neuen Urlaubsort herausgesucht und der liegt ganz in deiner Nähe.

    Liebste Grüße von einer durchgefrorenen Katja, die sich heute mit neuem gebrauchten Fahrrad auf die Suche gemacht hat, nach dem versteckten Frühling. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag richtig himmelblauen Himmel, daher ist Foto 2 mein absoluter Favorit. :) LG und schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  7. Können wir morgen bestaunen, ob Frau Elster erfolgreich war? Oder ist dieses Dachfenster dann schon vermietet...? Die blauen Augen gefallen mir, ich bin ganz gespannt! Liebe Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  8. da warst du gestern in dresden-wie schön! beinahe wären wir uns begegnet;) deine freiberger himmelsblicke finde ich wundervoll-vor allem die schläfrigen blauen augen;)
    liebst birgit
    ps. manchmal lohnt sich es in elsternestern nach dem rechten zu sehen und dabei omas tafelsilber zu finden;)

    AntwortenLöschen
  9. Wundervolle Bilder, die grosse Sehnsucht in mir wecken... Wieder einmal blauer Himmel sehen, dass wäre was! Bis dahin begnüge ich mich mit deinen Bildern hier...
    Ganz liebi grüäss, anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.