Mittwoch, 17. April 2013

Bunte Fenster-Geometrie

Das winterliche Ostern im Harzer Bodetal hatte auch seine ganz frühlingshaften Seiten - ein paar Sonnenstrahlen und die bunten Fenstermuster des Treseburger Uhrenmuseums machten fröhlich und ließen auch beim Osterspaziergang den Blick freudig-aufgeregt mal zu Mustern und geometrischen Formen schweifen und damit auch zu Michaelas Muster-Mittwoch und Isabells aktueller Kreativ-Aufgabe...




















Man muss schon genau hinsehen, um die geometrische Formen alle zu erfassen, die sich schon nur um den Eingang des alten Museums-Häuschens herum zu verschiedenen Mustern ordnen. Und die Sonne wirft durch rechteckige und dreieckige Scheiben hindurch schiefwinklige farbige Schatten an die Wand. So gab es mangels Frühlingsblütenfarben immerhin doch auch Farbe zu Ostern, außer an den Ostereiern ;-). 

 

Kommentare:

  1. Generell finde ich farbige Scheiben meist recht kitschig. Aber auf Deinen Fotos siehts wundervoll aus, wie sich das bunte Licht auf der weißen Wand spiegelt :-)
    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch!

    AntwortenLöschen
  2. farbschatten gehören zu meinen ganz großen lieblingen. so fein eingefangen hast du sie, liebe ghislana.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  3. Die Fenster und Muster sind wunderschön, das bunte Lichterspiel ist ein Traum. Toll finde ich auch das Holzmuster auf dem zweiten Bild. LG

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ghislana, vor allem das letzte Foto gefällt mir sehr; ich mag solche Reflektionen! - Du frsagst, ob bei mir ein Obstbaum blüht: Nein, es ist die Magnolie, die auch im Mittelpunkt meines 12tel Blicks steht. Ein Kirschbaum steht auf dem Foto rechts vor der Magnolie, blüht aber noch nicht. Bei den Nachbarn macht sich aber der Birnbaum bereit... Ist halt der Westen, da gehts früher los. Aber vieles wird auch hier noch vermisst.
    Alles Liebe
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Was für schöne Fotos!!
    Da kommen Erinnerungen an meine Kindheit auf: Sonntagsausflüge in den Harz! Und die schönen Holzelemente an den Häusern, Bandornamente, die so schön zum MusterMittwoch passen.
    Sonnige Grüße aus Köln von
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. das dRitte bild wiRkt so fRiedlich. und einladend. füR ein päuschen.
    meRci. ich setz mich gleich kuRz.

    AntwortenLöschen
  7. Wieder einmal hast du deine hervorragende Beobachtungsgabe unter Beweis gestellt … was man da alles für Formen entdecken kann, unglaublich! Vielen Dank für's Zeigen. Die Farbschatten sind übrigens herrlich! Liebe Grüße! Isabell

    AntwortenLöschen
  8. Was für schöne Bilder...was für ein schönes Haus! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. So ein schöner Ort und so toller Blick! Danke fürs an mich und meine Muster-Denken, freue mich riesig und sende liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ghislana, ich hoffe der Rücken hat sich erholt ( meiner vom Nähen zweier Sonnenhütchen! ). Ja, das viele Laub der Bäume macht zu schaffen...Aber der Aufenthalt in der Natur tut einfach gut. Übrigens hat die älteste Tochter ihren heutigen Geburtstagsabend mit dem Einsammeln von Kröten auf ihrer Wanderung verbracht. Das haben wir dann in der Stadt leider alles nicht.
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. bunte Fensterscheiben sind eigentlich so gar nicht meins. aber zu diesem Häuschen passen sie super und das farbenspiel an der wand mag ich auch leiden. sieht alles so urgemütlich aus.
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ghislana,

    wenn ich Deine Fotos aus Treseburg so anschaue, hab ich das Gefühl, das Selketal wäre nicht in der Nähe, sondern ganz woanders gewesen. So ein Leuchten hab ich über Ostern nicht entdecken können.

    Und was Du wieder alles entdeckt, beobachtet und festgehalten hast ... wie aufmerksam Du doch immer wieder durch's Land ziehst. Und ich freu mich, was ich bei Dir alles entdecken kann.

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.