Montag, 25. Februar 2013

My Monday Mhhhhhh - im Winter immer Rosenkohl...

Rosenkohl ist ein typisches Wintergemüse und hier am Tische heißbegehrt... Wir haben zwar auch schon Aufläufe damit gemacht, aber diese hier vorgestellt ganz "einfache" Variante mit Semmelbröseln wird am häufigsten und immer wieder (sehr) gern gegessen. Dazu Pellkartoffeln (diesmal Bratkartoffeln) und Salat.


Der Rosenkohl wird geputzt und in leicht sprudelndem gesalzenen Wasser gar gezogen, abgießen, warm stellen. In einer Pfanne Pflanzenfett oder Butter erhitzen und Semmelbrösel darin braun rösten und über den Rosenkohl geben. Für die Bratkartoffeln werden Pellkartoffeln gekocht, in Scheiben geschnitten, gesalzen und mit Zwiebeln und Pflanzenfett kross und braun gebrutzelt.


Im Salat waren diesmal versammelt: 1 Kopfsalat, 1 Apfel, 10 cm grüne Gurke, ein Rest roter Paprika. Die Salatsauce enthielt diesmal Olivenöl, Balsamico-Essig, Sherry-Essig, Saft einer Mandarine, Apfelsaft, Orangenblütenhonig, Senf, Salz, Pfeffer, Curry, süßen Paprika.


Dazu gab es einen italienischen Rotwein und selbstgeschnippelt-beklebtes Kerzenlicht vom Waldkind 1.1...  - Wer noch was gekocht hat oder kochen will und ein Rezept sucht, geht montags zu Katja und ihrer für uns angelegten "My Monday Mhhhhh" - Gemeinschafts-Rezept-Sammlung.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Ghislana, das sieht ja wirklich lecker aus! So ein richtiges Winteressen. Rosenkohl hatten wir seit Weihnachten nicht fällt mir dabei auf. Hm - da werde ich heute mal wieder welchen einkaufen.

    Hab`einen schönen Tag!

    Viele Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gishlana,

    probierts du das Verlinken nochmal, kann sein, dass es da einen kleinen Fehler im System gab. Technik .... *seufz*

    Und ulkig, Rosenkohl ist das einzige Gemüse, mit dem man in unserem Hause ALLE jagen kann.
    Ich bin ja immer der Meinung, dass man alles mal probiert haben muss und taste mich auch imemr mal wieder an Rosenkohl heran, aber es will auch mit steigendem Alter einfach nichts werden mit der Freundschaft zwischen Rosenkohl und mir/uns.

    Naja, irgendwas muss es ja geben, was man mal nicht mag :-)

    Trotzdem vielen lieben Dank für´s Teilen, ich bin mir sicher, dass etliche ihn mögen.

    Einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Ach jetzt hab ich´s raus, woran es lag: Du müsstest bei den Link von KATJA auf "http://nozdesign.blogspot.de/2013/02/my-monday-mhhhhhh-12.html" ändern, dann funktioniert es.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ghislana,

    auch mich konnte man mit Rosenkohl(und Weißkohl) immer jagen. Und dabei aßen Leute den Rosenkohl meiner Mutter, die ihn sonst absolut nicht abkonnten.

    Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass er gut schmeckt, wenn er einen Frost hatte. Also kaufe ich kleinen Rosenkohl aus der Tiefkühltruhe, gare ihn in etwas Wasser (mit Salz und Pfeffer), schwenke ihn anschließend in etwas Olivenöl und bestreue ihn mit getoastetem Sesam. Nachwürzen, falls erforderlich, und lecker!

    LG
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gishlana, in deinem Post hast geschrieben: "... geht montags zu Katja und ihrer für uns angelegten "My Monday Mhhhhh" - Gemeinschafts-Rezept-Sammlung." und dabei "Katja" verlinkt. Den Link, den du dort eingefügt hast, musst du aber ändern auf: "nozdesign.blogspot.de/2013/02/my-monday-mhhhhhh-12.html", dann geht es.

    Einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ghislana,
    ich liebe Rosenkohl und ein Teil meiner Familie ebenfalls.
    Deine Variante mit Bratkartoffeln und Salat liest sich ganz köstlich. Neulich habe ich einmal Kürbiskernöl über die grünen Kugeln geträufelt, i c h hätte mich reinsetzen können, leider nur ich.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  7. rosenkohl...mhhhh. bei uns wird er gegart, 1 x in butter geschwenkt und mit grob geriebenen parmesan bestreut.
    die gerösteten semmelbrösel dazu sind bestimmt oberlecker. mhhhhhh.
    glg mickey

    AntwortenLöschen
  8. H. liebt leider keinen Rosenkohl :-( Immerhin Blumenkohl. Das ist ja schonmal was... LG!

    AntwortenLöschen
  9. klingt sehr fein. und in sachen rosenkohl bin ich ohnehin immer so ratlos. ich sehe, es brechen neue zeiten an!
    liebe grüße °°°ulma

    AntwortenLöschen
  10. mmmmh-die vielen semmelbrösel-lecker! da nehm ich sogar den rosenkohl drunter mit in kauf;) und bratkartoffeln sind sowieso unschlagbar!
    tja und nun sitz ich hier mit meinem appetit...
    sei lieb gegrüßt von birgit

    AntwortenLöschen
  11. Ich würde sehr gern deine Bratkartoffeln nehmen...Rosenkohl mag ich gar nicht...noch nie...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  12. Gut, jetzt weiß ich, was ich mit meinen geretteten Rosenkohlröschen anfange... lecker. :-)

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  13. mmmmh, ich liebe Rosenkohl. Mit Bröseln aß ich ihn allerdings noch nie. Das koche ich nach, Bratkartoffeln könnte iiiicccchhhh sowieso immer essen.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.