Sonntag, 24. Februar 2013

7 Sonntagssachen aus dem Winterwald...

... habe ich haben wir beide heute mitgebracht. Wir haben: 

1. unsere tief verschneite Straße entlang geblickt
2. die ersten Menschen-Sonntagsspuren im Wald gelegt
3. den Kiefernkindern zugelächelt
4. eine "schnürende" Fuchsspur entdeckt
5. eine der wenigen noch erhaltenden alten Bauernkiefern wieder einmal fotografiert und den wuselnden piepsenden Goldhähnchenschwärmen zugeschaut (die auf dem Foto nicht zu sehen sind, zu schnell, zu klein...)
6. die Kletter-Eiche der 3 Waldkinder (die sie vor 20 - 25 Jahren waren) beschneit gefunden
7. uns über das am Eingangsbäumchen schaukelnde Willkommen-Herz gefreut, das zum vielen Weiß, Dunkelgrün, Grau und Braun einen frischen warmen Farbtupfer setzte...










































































































Ach übrigens, ihr habt es auf den Fotos schon bemerkt - Sonne? Blauer Himmel? Fehlanzeige... Dennoch war es schön, ganz frisch und still..., Sonntag!

Die 7 Sonntagssachen werden sehr gern gesammelt, frei nach einer Idee von Frau Liebe
Bauernkiefer und Klettereiche schicke ich zu Rebecca, die ab jetzt Bäume sammelt, an jedem letzten Sonntag im Monat. Und Bäume gehören unbedingt zu meinen Lieblings-Wesen!

Kommentare:

  1. ...und eine feine Fotoserie heimgebracht...

    Liebe Grüsse

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos sind klasse und die Baumfotos erste Sahne! Danke und lG Rebekka

    AntwortenLöschen
  3. hab dank für deine lieben wünsche - und trotz grau wars ein schönes wochenende;) (deine bilder zeigen sich ja auch romantisch grau oder kommt mir das nur so vor;)
    herziglichste grüße von birgit

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben dich für den BEST BLOG AWARD nominiert: http://du-hast-post.blogspot.co.at/2013/02/best-blog-award.html

    <3

    AntwortenLöschen
  5. Soviel Schnee liegt hier leider nicht. Aber ich gehöre wohl auch zu den wenigen, die den Winter derzeit nicht nur "ertragen" sondern wirklich lieben!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. ach . so viel wunderbare Natur ist bei Dir . so viel Weite .
    die gibt's hier bei mir nicht . am Tollensesee war ich mal . so still . so fein ist's da .
    sei ganz lieb gegrüsst aus einer kleinengrossen Stadt, Simone

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Fotos als Mitbringsel. Den Formatwechsel finde ich ganz super - ist das ok, wenn ich das mal bei mir ausprobiere und deine Idee übernehme?
    Liebe Grüße,
    Hans

    AntwortenLöschen
  8. traumhafte bilder, aber langsam kann ich das weiß nimmer sehen :)

    AntwortenLöschen
  9. ... so geht doch gar nicht Eichelmast,
    doch glaub' ich, dass der Eichenmast -
    will sagen: dieser Eichenstamm -
    vor ein paar Jahren dünner war.
    Auch mir sitzt jetzt die Rinde stramm,
    doch selbstzufrieden wird mir klar:
    am gleichen Ort mit Schwarte stehen -
    noch immer tät' man mich nicht sehen...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.