Samstag, 2. Februar 2013

12tel Blick - Januar

Als Tabea Anfang dieses Jahres zum 12tel Blick aufrief, kamen mir einige immer wieder hinausgeschobene Vorhaben in den Sinn, und einen ganz konkreten Anlass zum "organisierten" Fotografieren gibt es auch noch: Mein Dorf feiert im nächsten Jahr runden Gebutstag: 700. Ich auch (nicht 700). Da könnten doch ein paar Lieblingsblicke festgehalten werden. Die ersten Fotos waren schon gemacht, aber ein Blog noch nicht. Mit Hilfe meines Lieblingslehrers in Webdesign-Fragen sind heute - nach langem Mitlesen und Mitschauen bei kreativen Blogger/innen - nun die ersten eigenen technischen Schritte ins Bloggerland gemacht...
Hier einer der Blicke, die ich von nun an regelmäßig vor die Linse bekommen will:



Ganz hinten ziemlich in der Bildmitte sieht man den Kirchturm von Prieros. Es ist ein Blick, den man nur hat, wenn man weit aus dem Ort heraus spaziert. Ich weiß noch, wie die Ansicht mich vor vielen Jahren irritiert hat, als ich sie das erste Mal entdeckte, um Prieros herum wächst nämlich viel Wald und man hat nur selten einen weiten freien Blick. Vielleicht wächst auch dieser Blick in den nächsten Jahren zu? Die feuchten Wiesen werden kaum bewirtschaftet und neigen zur Verbuschung, Erlenbruch breitet sich aus. Also schauen wir mal genauer hin, wie sich das entwickelt. Der Februarblick wird dann vielleicht nicht so melancholisch und ich kriege ihn dann hoffentlich schon in Tabeas Sammlung unter!

EDIT - Ha, Tabea hatte noch ein Schlupfloch offen, so gibt es reguläre 12 Blicke 2013!
EDIT2 - Hier sammle ich die Blicke "am Stück"

Kommentare:

  1. och wie schön, noch ein blick! in einem gänzliche neuen blog ;)

    freut mich, dass du eine niesche im wald gefunden hast! und bei soviel bewuchs bin ich gespannt, wie es sich entwickelt bei dir ...

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner Blick...ich bin gespannt, wie es über das Jahr weiter geht! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. ah! ghislana, wusste ja nicht wer sich hinter jahreszeitenbriefe verbirgt ;) schön!

    zum glück gibt es nischen und schlupfwinkel in dieser welt. braucht man doch!

    t

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das ist ein toller Blick und ich freue mich auf die weiteren.
    Und wie schön, dass Du jetzt einen Blog hast. :-)

    Ein Kristall hängt bei uns auch im Kinderzimmerfenster, nur reicht die Sonne im Winter nie bis über die Hausdächer gegenüber, so dass er beschienen wäre. Ab etwa Mai zaubert er hier dann am Nachmittag Regenbögen an die Wände.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gishlana, also erst mal: Herzlich Willkommen in der Bloggerwelt! Und ich bin sicher, du wirst eine Menge Spaß haben. (Ulkiges Gefühl, zu wissen, dass es die Mama ist, da wil ich automatisch Siezen. Ich hoffe, ich darf beim Du bleiben :-))

    Der Blick ist schön und als ich in den letzten Tagen schon auf deiner Homepage gelesen habe(anstatt zu abeiten *hmpf*), beschlich mich sofort das Gefühl, ich müsse mich in den Zug setzen, zu dir fahren und die Seele baumeln lassen.
    Wenn ich diese Weite deines 12tel Blickes sehe, dann gleich nochmal.

    Schön! Und ich bin gespannt, wie er sich verändern wird, diese Blick - ich bin mir sicher, er wird toll, ein echter Jahreszeitengucker!

    Hab einen schönen Sonntag & bis bald,

    Katja

    AntwortenLöschen
  6. :-) :-) :-) Ich freue mich!!! Diese Aussicht kenne ich tatsächlich nicht und ich habe nicht den leisesten Schimmer, in welche Richtung man Prieros verlassen muß, um diesen Blick zu haben... Liebsten Gruß, ist das komisch. Schön. So von Blog zu Blog... Marja

    AntwortenLöschen
  7. Ein schöner Blick, den ich vor einiger Zeit auch bewundern konnte:) So über die Wiese hatte ich den beschaulichen Kirchturm auch noch nicht gesehen!
    Schön, dass Du jetzt auch bei den Bloggern gelandet bist! Man kann viel schöner zu einem Thema schreiben und Bilder zeigen, als es bei FB möglich ist. Dort ist es imemr ein "wenig" oberflächlich ...
    Nur verliere nicht die Zeit, die Du nun postend verbringen wirst, nicht aus dem Blick!
    Viele liebe Grüße aus Zeuthen
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.